Eine Erholung vom Klinikalltag: Ronald McDonald in Jena erhält Spende der Town & Country Stiftung

Jena, 09.08.2016 – Seit 1990 unterstützt die Ronald McDonald’s Kinderhilfe Stiftung Familien in schweren Lebenslagen, indem sie diesen in den Ronald McDonald Häusern in ganz Deutschland ein behütetes Zuhause auf Zeit bietet. Die Town & Country Stiftung übergab eine Spende in Höhe von EUR 500,00 an das Haus in Jena. Durch die Spende soll neben nötigen Instandhaltungsarbeiten das traditionelle, wöchentliche Abendessen finanziert werden, bei dem sich betroffene Familien in einer entspannten und vertrauten Atmosphäre über ihre Situation austauschen können.

Der Town & Country Stiftungspreis wird jährlich und in diesem Jahr bereits zum vierten Mal von der Town & Country Stiftung ausgeschrieben. Der Fokus der Förderung im Rahmen des Stiftungspreises liegt auf der Unterstützung von benachteiligten Kindern. In diesem Jahr werden 568 Kinderhilfsprojekte mit jeweils EUR 500,00 gefördert. Auch das Ronald McDonald Haus Jena ist eine Einrichtung, die finanzielle Unterstützung erhält und damit die Option auf eine weitere Förderung in Höhe von EUR 5.000,00 hat.

Die Town & Country Stiftung unterstützt mit dem Stiftungspreis das Anliegen der Einrichtung, Eltern schwerkranker Kinder in den Ronald McDonald Häusern ein Zuhause auf Zeit zu schenken, während ihre Kinder in nahegelegenen Kliniken behandelt werden. Das Ronald McDonald Haus Jena besteht seit 1992 in einer alten Villa, nur wenige Gehminuten vom Universitätsklinikum Jena entfernt. Insgesamt neun Familien finden im Jenaer Elternhaus gleichzeitig ein Zuhause auf Zeit, jährlich betreut das Haus in etwa 250 Familien.

Durch das freundschaftlich-familiär ausgerichtete Betreuungsangebot soll Normalität in den oft hektischen und aufreibenden Krankenhausalltag der betroffenen Familien gebracht werden. Das Hauspersonal unterstützt den Familienalltag und gestaltet den Aufenthalt ihrer Bewohner auf Zeit so angenehm wie möglich, damit die Angehörigen Kraft schöpfen, die sie an das Kind weitergeben können. Auch das wöchentliche, „Verwöhn-Abendessen“, das den Hausbewohnern von freiwilligen Helfern zubereitet wird, soll den Bewohnern ein Anlass sein, miteinander ins Gespräch zu kommen, miteinander zu lachen und sich zu entspannen.

„Die oft schwere Krankheit ihrer Kinder verlangt den Eltern körperlich und emotional einiges ab. Im Ronald McDonald Haus in Jena können die Familien Kraft tanken, sich vom anstrengenden Klinikaufenthalt erholen und mit den anderen Bewohnern austauschen. Gerade diese Gemeinschaft und der Austausch untereinander macht die Eltern stark und die Ronald McDonald Häuser zu etwas ganz Besonderem“, sagte Shirley Klotz, Mitarbeiterin des Town & Country Lizenzpartners HAPPY HAUS GmbH Gera.

Die Town & Country Stiftung wurde 2009 von Gabriele und Jürgen Dawo ins Leben gerufen mit dem Anliegen, unverschuldet in Not geratenen Hauseigentümern und benachteiligten Kindern zu helfen. Die Arbeit der Stiftung wird durch die Spendenbereitschaft der Town & Country Lizenzpartner des Town & Country Franchise-Systems ermöglicht.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige