Ente gut, alles gut - Rennspektakel zum Camsdorfer Brückenfest

Kathleen Karn (li.), Pflegeassistentin in der Kinderklinik, Katrin Mohrholz von der Elterninitiative für krebskranke Kinder Jena und Entenspender Denis Peisker hoffen gemeinsam mit der Ente Duck alias Ralf Kleist (Verein „Ein Dach für Alle“), dass möglichst viele Enten gekauft und beim Benefizrennen auf der Saale an den Start gehen werden. Foto: Hausdörfer
JENA. Enten schwimmen es auf der Saale schon reichlich. Am kommenden Sonntag, 1. September, ist aber eine regelrechte Invasion zu erwarten, wenn sich bis zu 2.500 gelbe Plastikausführungen der possierlichen Wasservögel zwischen Camsdorfer Brücke und der Brücke an der Stadtrodaer Straße tummeln. Der Grund ist das große Benefiz-Entenrennen des Jenaer Vereins "Ein Dach für Alle", das einen würdigen Schlusspunkt des diesjährigen Camsdorfer Brückenfestes setzt.

Gegen eine Spende von 5 Euro sind die nummerierten Enten im Kirchenladen in der Saalstraße, beim Verein in der Merseburger Straße 27 oder beim Brückenfest erhältlich. Die Enten können beim Verein bis zum Start gelagert oder am Starttag von 9.30 bis 10 Uhr am Sammelplatz auf der Landveste neben der Brücke an der Stadtrodaer Straße abgegeben werden. Der Startschuss erfolgt um 11 Uhr, das Ziel ist die Camsdorfer Brücke.

Wichtig ist, den Enten-Nummern-Zettel aufzubewahren, denn dieser muss im Gewinnfall vorgelegt werden. Insgesamt winken 100 Preise. Hauptgewinne sind eine einwöchige Reise für zwei Personen, Hotelgutscheine für Wochenendreisen sowie weitere Gutscheine und Eintrittskarten.

Gleich 100 Enten hat Jenas Stadtentwicklungsdezernent Denis Peisker gekauft, wohlgemerkt als Privatperson aus eigener Tasche. Vor allem deshalb, wie er erklärt, weil ihm der Anlass der Spendenaktion, die Unterstützung des sozialen Wohnungsbaus in Jena, auch persönlich sehr am Herzen liege. Die Enten spendiert Peisker zum einen der Jenaer Kinderklinik. Zum Frühchen-Sommerfest am Samstag werden die eingeladenen Kinder, alles ehemalige Frühgeborene, die Enten bemalen können. Die anderen Enten gehen an die Elterninitiative für krebskranke Kinder. Hier werden sie ebenfalls von den Kindern bemalt. Auch wenn die kleinen Patienten zumeist nicht selbst beim Entenrennen dabei sein können, werden sie doch ganz fest die Daumen drücken, dass ihre Ente gewinnt, ist sich Katrin Mohrholz von der Elterninitiative sicher.

Konkret wird der Verein "Ein Dach für Alle" den Erlös für sein Neubauprojekt in Zwätzen verwenden. An der Straßenbahnwendeschleife sollen hier in den kommenden zwei Jahren 44 Wohnungen für wohnungslose oder von Wohnungslosigkeit bedrohte Personen und Familien entstehen. Ralf Kleist, der Vereinsvorsitzende, nennt die aktuelle Wohnungsnotsituation in Jena als Grund für das ehrgeizige Bauvorhaben. Besonders bei preiswertem Wohnraum sei die Situation akut und werde sich in den kommenden Jahren durch den Wegfall der Mietpreisbindung bei immer mehr Wohnungen noch verschärfen. Der Verein hofft bei der Realisierung des Wohnprojektes auf die Unterstützung der Jenaer Bürger und der ortsansässigen Firmen. Immerhin 50.000 Euro, so das Ziel, des sich auf 3,3 Millionen Euro belaufenden Finanzierungsvolumens sollen über Spenden aufgebracht werden.

Spenden:
Verein "Ein Dach für Alle"
Spendenkonto: Sparkasse Jena
Kontonummer: 18027199
Bankleitzahl: 83053030
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige