Fliegende Clowns - LNT- und Studenten-Fasching im Volksbad

Akrobatische Meisterstücke – das Männerballett des LNT hat die locker drauf. Am Samstag und Montag heißt es im Volksbad: Hereinspaziert in die verrückteste Zirkusarena der Stadt Jena. Foto: Poser (Foto: Peter Poser)
JENA. „Wir sind sehr froh, dass es mit Studentenfasching erneut geklappt hat“, freut sich Harald Fiedler, der Außenminister des „Lustigen Närrischen Treibens“ (LNT), über die gelungene Wiederbelebung dieser Tradition. Im Vorjahr gab es unter den Fittichen des gestandenen LNT-Vereins, der vor fast 60 Jahren selbst als Studentenfasching begann, den ersten großen, nur von Studenten gestalteten Fasching der Neuzeit mit respektablen 500 Besuchern. Und die Organisatoren sind sich auf Grund der guten Vorverkaufszahlen sicher, dass diese Zahl am kommenden Freitag noch getoppt wird, wenn es im Volksbad heißt: „Die Spowi-Jecken und der Med Club 11er Rat lassen die Puppen tanzen“. Eingeladen sind natürlich nicht nur Studenten, sondern alle feierwütigen jungen Leute.
„Wir nehmen allez hopp“, so tönt es am Samstag und am Rosenmontag durch die altehrwürdige Badehalle, wenn das LNT seinen Zirkus-Fasching zelebriert. „Wir haben weder Kosten noch Mühen gescheut, um die Stadtratssitzungen mit unseren Zirkusvorführungen noch zu überbieten“, erklärt Harald Fiedler. Er verspricht einen Hochgenuss an Musikalität mit den angesagtesten Sängerknaben, atemberaubende Momente, wenn der Messerwerfer die „Schöne“ zum Wahnsinn treibt, das Zersägen einer Jungfrau mit anschließender Schadensbeseitigung durch die Putzfrauenkolonne, tiefer gelegte Hochseilartisten und natürlich die legendären LNT-Videos. Als Stargast mit weißen Handschuhen erzählt der Pantomime Harald Seime seine Geschichten. Die närrischen Besucher können sich weiter an gespielten Witzen, den schnellsten und teuersten Nachrichten, die die Stadt Jena als neueste Errungenschaft bietet und den erotisch grazilen Bewegungen der Tanzmäuse von „Xplosion“ erfreuen sowie Zeuge einer Weltneuheit werden: den „Fliegenden Clowns“ des Männerballetts. Am Rosenmontag wird zusätzlich Wieland Henze, einst der „König von Deutschland“, als Dschingis Khan das Volksbad entern. Die Partynacht bis in die Morgenstunden gestaltet anschließend die Band „Joe Eimer & die Skrupellosen“.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige