Hauptfasching mit dem JKC 1953 e.V. im Stadtteilzentrum LISA in Lobeda West

  Jena: Stadtteilzentrum LISA |

Hauptfaschingsveranstaltung des JKC 1953 e.V. im Stadtteilzentrum LISA in Lobeda West


09.02.2013
Um 20:11 Uhr ging es pünktlich los mit dem Gardetanz der Dance Company „Schnapphans“ e.V. Eine alljährliche Tradition so die Veranstaltung des JKC 1953 e.V. zu beginnen.
Die Moderatoren Thomas Hempel und Eyleen Kriependorf begrüßten im Anschluss die Gäste und ließen den Präsidenten Karl-Heinz Liedtke, sein Gefolge und dass 59. Prinzenpaar Madlen und Patrick einmarschieren. Bevor nun das eigentliche Programm starten konnte wurden noch die Dekrete durch das Prinzenpaar vorgetragen und die allgemeine Kussfreiheit durch einen Kuss besiegelt.
Doch bevor nun die Bühne frei gemacht wurde bekamen die Gäste die erste Möglichkeit ihr Schunkelvermögen unter Beweiß zu stellen. Mit dem eigens getexteten Schunkellied „Wenn der Fasching kommt“ brachten die Moderatoren die Gäste und Mitglieder zum Wanken.
Die Artistikgruppe Toledos eröffnete mit einer akrobatischen Einlage den Reigen und brachten das Publikum in Staunen. Etwas bodenständiger ging es danach weiter mit der Vereinstanzgruppe, die eine tänzerische Parodie des allseits bekannten Märchens Hänsel und Gretel darboten.
Ein Tanz jagte den nächsten und schon sprang und hüpfte die Formation der Dance Company „Schnapphans“ e.V. über die Tanzfläche zu den Klängen von „played a life“.
Eine Tanzpause bekam das Publikum, als das Duo Blumenröschen (bürgerlich Johanna Rosina Schlegel) und Habe die Ehre (bürgerlich Otto Moses) gespielt von Thomas Meinz und Elke Schwarz auftraten und sich über die lokale Politik und die Mißstände äußerten. Auch wenn es erheiternd war, so half nicht einmal die anschließende göttliche Fügung diese auszuräumen.
Die Weiber des JKC 1953 e.V. boten in tollen Nonnenkostümen eine wunderbare Sister Act Aufführung mit der Obernonne Ralf Krause.
Beim nächsten Auftritt flogen wieder die Beine in die Lüfte, als die Dance Company „Schnapphans“ erneut ins Rampenlicht trat.
Auf ein echtes Highlight konnten sich die Gäste nun freuen. Denn dem JKC 1953 e.V. ist es gelungen Cindy aus Jena Lobeda zu engagieren. Eyleen Kriependorf sang vom Prinzen, der nicht immer auf einem Pferd kommt und berichtete von den Schwierigkeiten ein passendes Kleid zu kaufen. Vom Plattenbau ging es weiter nach Brasilien.
Das Komikerduo „Die Doofen“, dargestellt von Ingo Lautensack und Christian Schwarz, performten eine nicht ganz live gesunge Blödelnummer auf der Bühne.
International ging es dann weiter und so kam die Dance Company „Schnapphans“ zum vierten und letzten Mal ins Scheinwerferlicht. Zum Rhythmus vom „Carneval de Paris“ ertanzte sich die Gruppe die Begeisterung der Gäste.
So langsam ging nun auch dieses Programm zu Ende und auch schon wie in so vielen Jahren zeigte sich das Jenaer Männerballett vom JKC 1953 e.V. von seiner schönsten Seite. Mit einer Mischung aus Schottentanz und Striptease brachten sie vor allem den weiblichen Anteil des Publikums zum applaudieren.
Mit dem Einholen aller Beteiligten und der Danksagung durch die Moderatoren und den Präsidenten wurde der Tanz mit DJJensen durch das Prinzenpaar eröffnet.

Fazit: Es war wiedereinmal eine gelungene Veranstaltung mit vielen Lachern und einer Menge Tanz und schön anzusehender Akrobatik. Wir würden uns freuen euch bei unserer 60. Session begrüßen zu dürfen! Bis dahin alles Gute und haltet durch, bald ist ja wieder der 11.11.2013.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige