Mit Diabetes leben lernen: Town & Country Stiftung vergibt Spende an Hilfswerk für junge Diabetiker

Isabel Warmuth, Botschafterin der Town & Country Stiftung, überbrachte den symbolischen Scheck. Diese Wohngruppe verbringt unbeschwerte Ferientage in der Jugendherberge Plothen (Foto: Uwe Lange)
Plothen, 28.06.2016 - Die Town & Country Stiftung übergab eine Spende in Höhe von EUR 500,00 an das Hilfswerk für junge Diabetiker. Die Spende soll für die Kinder-Ferienfreizeit verwendet werden, die die Kinder und Jugendlichen aus Apolda und Umgebung gerade in Plothen verleben.

Der Town & Country Stiftungspreis wird jährlich und in diesem Jahr bereits zum vierten Mal von der Town & Country Stiftung ausgeschrieben. Der Fokus der Förderung im Rahmen des Stiftungspreises liegt auf der Unterstützung von benachteiligten Kindern. In diesem Jahr werden 568 Kinderhilfsprojekte mit jeweils EUR 500,00 gefördert. Auch das Hilfswerk für junge Diabetiker ist eine Einrichtung, die finanzielle Unterstützung erhält und damit die Option auf eine weitere Förderung in Höhe von EUR 5.000,00 hat.

Die Town & Country Stiftung unterstützt mit dem Stiftungspreis das Anliegen der Einrichtung, Kindern mit Diabetes eine gruppendynamische Ferienfreizeit mit pädagogischem Fachpersonal und diabetologischer Ausbildung in Plothen zu ermöglichen. Die Kinder und Jugendlichen, die an der Ferienfreizeit teilnehmen, weisen über ihre Erkrankung hinaus ein multiples soziales und sozialpsychologisches Bedarfsbild auf. Ihnen fällt es oft schwer, ihre Krankheit und die damit verbundenen Einschränkungen zu akzeptieren. In der Ferienfreizeit in Plothen soll den Kindern und Jugendlichen vermittelt werden, dass sie auch mit ihrer Krankheit ein erfülltes und abwechslungsreiches Leben führen können. Es geht insbesondere um die Stärkung ihres Selbstwertes sowie die Förderung ihrer Selbstverantwortung für den eigenen Körper. Dank der geschulten Betreuer können die Kinder eine unbeschwerte Zeit mit vielen Unternehmungen verleben. „Die Arbeit der Mitarbeiter des Hilfswerkes hilft den jungen Menschen, die durch eine Diabetes-Erkrankung vor eine große Aufgabe gestellt werden. Mit ihrem großen sozialen Engagement zeigen die Mitarbeiter der Einrichtung aber auch, dass es möglich ist, den Kindern ihre Zuversicht zurückzugeben und einen Weg aufzuzeigen, mit Diabetes unbeschwerter leben zu lernen “, sagte Isabel Warmuth, Botschafterin der Town & Country Stiftung.

Die Town & Country Stiftung wurde 2009 von Gabriele und Jürgen Dawo ins Leben gerufen mit dem Anliegen, unverschuldet in Not geratenen Hauseigentümern und benachteiligten Kindern zu helfen. Die Arbeit der Stiftung wird durch die Spendenbereitschaft der Town & Country Lizenzpartner des Town & Country Franchise-Systems ermöglicht.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige