Motorsportler feiern Fasching

Wann? 05.03.2011 19:00 Uhr

Die Pößnecker Motorsportler können nicht nur richtig schnell ihre Fahrzeuge bewegen, sondern auch richtig lustig sein. Das bewiesen die Aktiven des MSC Pößneck e.V. im DMV bei ihrem alljährlichen Faschingsball, der am vergangenen Wochenende in seiner 52. Ausgabe im Wernburger Sportlerheim gefeiert wurde. Mit einem Eintritt von 2,50 € war jeder Sportler gerne dabei. Paare kostete der Spaß einen Sonderpreis von nur (!) 5,00 €. Gemeinsam mit den Pößnecker „Schleusenfröschen“ wurde wieder ein buntes Programm auf die Beine gestellt, durch welches Clubmitglied Karl-Hermann Röser führte.
Den Anfang machte die Arbeiter-Gruppe der Schleusenfrösche, deren versagende Technik den größten Spaß des Abends gleich zu Beginn bescherte, bevor sie im Takt der Musik mit Hammer und Zange auf der Bühne ans Werk gehen konnten. Es folgte die allen bekannte „Klofrau“ alias Karl-Hermann Röser, die mit allerlei Klatsch und Tratsch über so manches Clubmitglied herzog. Ein Ausgewählter musste zum Gelächter der Massen vor dem Publikum auf ihrem mitgebrachten Plumpsklo Platz nehmen und „sein Geschäft verrichten“. Das Frauenballett des Motorsportclubs griff, sportlich wie sie sind und zur Freude der Herren, in ihren kurzen Kleidern das Motto der Fußball-Weltmeisterschaft auf, und tanzte zu den beliebten Rhythmen der Ballkünstler. Das Highlight des Abends und zugleich auch der krönende Abschluss war der Auftritt des Männerballetts. Bei einem „Schweine-Tango“ wiegten die Herrlichkeiten der MSC-Mitglieder ihre Schweinebäuche im Takt und fassten sich zum Tanzreigen an ihre Ringelschwänzchen. Das die Schweinchen anschließend eine Zugabe geben mussten, war vorprogrammiert. Knapp 90 Gäste und Clubmitglieder feierten und tanzten noch bis spät in die Nacht, bevor in wenigen Tagen wieder die ersten Großveranstaltungen und heißen Wettkämpfe der Saison 2011 anstehen.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige