Verein zur Pflege der indianischen Kultur Jena e.V.

Name des Vereins: Verein zur Pflege der indianischen Kultur Jena e.V.
Gründungsjahr: 1995
Aktive: 8 Erwachsene und 4 Kinder
Fördermitglieder: 2 Erwachsene
Unser Verein:
Unser Verein wurde ursprünglich 1989 als IG „Indianistik Jena“ gegründet. 1995 wurde aus
der IG Indianistik der heutige Verein. Unser Verein möchte mit seiner Tätigkeit das Bild der
Ureinwohner und Ihre Kultur näher beleuchten. Wir möchten auch die klischeehaften
Vorstellungen von Schriftstellern wie Karl May oder James Fenimore Cooper in der
Bevölkerung berichtigen. Ein weiterer Schwerpunkt unserer Arbeit liegt in der Pflege des
Andenkens des Jenaer Indianerforschers Curt Nimuendaju Unckel, welcher viele Jahre seines
Lebens, bis zu seinem Tod bei den Ureinwohnern Brasiliens gelebt hat.
Der Verein zur Pflege der indianischen Kultur Jena e.V. tritt bei Kinderfesten in
Kindereinrichtungen und Schulen, sowie bei Ortsfesten auf und zeigt dort, wie ein Tipi
aufgebaut und eingerichtet wird und erläutert wie die Ureinwohner in dieser Art Behausung
gelebt haben.
Unsere Mitglieder kommen aus den verschiedensten Berufen und können das Vereinsleben
nur in der arbeitsfreien Zeit ausleben. Leider fehlt uns eine entsprechende Räumlichkeit oder
ein Gelände, wo wir unsere Treffen durchführen und auch Gäste empfangen können. Somit
sind wir gezwungen unsere Treffen in den Wohnungen und Gärten der Mitglieder abzuhalten.
In diesem Jahr werden wir auch wieder beim Familien- und Vereinsfest zu finden sein.
Wir treffen uns einmal im Jahr mit anderen Vereinen aus ganz Deutschland, welche sich
ebenfalls mit den Kulturkreisen der Ureinwohner Nordamerikas beschäftigen zu einem
großen Treffen. Dort kommen dann ca. 300 Tipis zusammen. Dort werden
Erfahrungsaustausche zu Handwerkstechniken und andere Dinge durchgeführt. Zu diesen
Treffen ist es mittlerweile zur Tradition geworden das auch Gäste aus anderen Ländern
Europas sowie aus den USA und Kanada anreisen.
Um ein geregeltes Vereinsleben zu haben treffen sich unsere Mitglieder im 3-wöchigigen
Rhythmus in Ermangelung einer Vereinsräumlichkeit oder eines Vereinsgeländes in den
Wohnungen der Mitglieder. Uns ist natürlich daran gelegen eine entsprechende Räumlichkeit
oder ein entsprechendes Gelände zu finden.
Auch an einer Erweiterung der Mitgliederzahl unseres Vereines sind wir interessiert, dabei
sollte aber jeder sich damit vertraut machen, dass wir nicht an esoterischen Veranstaltungen
interessiert sind, sondern am wirklichen Leben der Ureinwohner.

Ansprechpartner:
Sabine Hörschelmann (Vereinsvorsitzende)
Im Kirchfeld 38
07646 Schlöben
Telefon: 036428 12427
eMail: hahnoma-SH@t-online.de

Detlef Jahn (1. Stellvertreter des Vereinsvorsitzenden)
Naumburger Strasse 33
07743 Jena
Telefon: 03641 422289
eMail: detlefjahnJena@t-online.de
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige