Wanderung

Die Freizeitbasketballerinnen des USV am Mittelpunkt Deutschlands, in Niederdorla
Für das letzte Wochenende im April nehmen wir, das sind die Freizeitbasketballerinnen des USV Jena, uns nichts vor. Dieser Termin steht für unsere jährliche Wanderung in die schönsten Flecken Thüringens, Sachsens oder Sachsen-Anhalts.
Diesmal führte uns unsere Reise in den Unstrut-Hainich-Kreis nach Mühlhausen, der Stadt im Herzen Deutschlands. Egal, ob man vom südöstlichsten, südwestlichsten oder nordwestlichsten Punkt Deutschlands nach Mühlhausen anreist, es sind Luftlinie immer 450 km.
Am Ankunftstag besichtigten wir die Stadt der Tore und Kirchen mit der erhaltenen und begehbaren Stadtmauer. Am nächsten Tag ging es bei strahlender Sonne und warmen Temperaturen los zu unserer Wanderung durch den Hainich. Es sind etliche Kilometer durch den urwaldähnlichen Wald geworden. Für einige "Wanderungeübte" unter uns waren das bestimmt "gefühlte 50 km".
Am Nachmittag wollten wir "hoch hinaus". Unser Ziel war der Baumkronenpfad. Ein faszinierendes Erlebnis, auf einer Höhe mit den Baumkronen zu sein. Die Zeit reichte nicht, um alles zu erkunden. Doch bevor es wieder Richtung Heimat ging, führte uns unsere Fahrt nach Niederdorla. Dort befindet sich, durch einen Stein gekennzeichnet, der Mittelpunkt Deutschlands.
Ein wunderbares, sonniges und vor allem auch lustiges Wochenende ist wieder viel zu schnell vorbei gegangen. Unsere Truppe freut sich schon auf nächstes Jahr.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
9.688
Hannelore Grünler aus Artern | 20.06.2012 | 00:53  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige