Jobcenter Unstrut-Hainich-Kreis bittet um Mithilfe

Seit September 2014 nutzt das Jobcenter Unstrut-Hainich-Kreis die neue Software ALLEGRO zur Berechnung und Bescheidung von Arbeitslosengeld II (Hartz IV). Nach und nach werden alle Leistungsdaten in der neuen Software erfasst. Damit geht einher, dass neue Nummern für die Bedarfsgemeinschaften vergeben werden. „Mit der Einführung des neuen Programms werden wir unserem Anspruch einer modernen und transparenten Verwaltung in Zukunft noch besser gerecht. Menschen, die auf Arbeitslosengeld II (Hartz IV) angewiesen sind, sollen Bescheide bekommen, auf denen die Berechnung verständlich nachvollzogen werden kann“, so Nicole Arnstadt, Teamleiterin Leistung im Jobcenter Unstrut-Hainich-Kreis.

„Erfreulich ist, dass uns seit der Einführung zahlreiche Rückmeldungen unserer Kundinnen und Kunden vorliegen, die bestätigen, dass die neuen Bescheide nachvollziehbarer und verständlicher sind“, sagt Nicole Arnstadt.

Mit der Anwendung der neuen Software wird allerdings einmalig eine neue Nummer vergeben. Diese neue Nummer befindet sich oben rechts auf dem Bewilligungsbescheid. Sie beginnt mit 09506//…!

„Helfen Sie uns, indem Sie bei der Einreichung oder Übersendung von Unterlagen diese neue Nummer vollständig auf den Dokumenten angeben. So ist eine schnelle Zuordnung und Bearbeitung ihres Anliegens möglich“, appelliert Nicole Arnstadt abschließend.


Mit freundlichen Grüßen

Anja Schöwe-Wipprecht
Pressesprecherin
Telefon: 03601 8861290
Telefax: 03601 8861111
E-Mail: Anja.Schoewe-Wipprecht@jobcenter-ge.de

Postanschrift
Jobcenter Unstrut-Hainich-Kreis
Ernst-Claes-Straße 1
99974 Mühlhausen
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige