Mühlhausen erhält Landesförderung

Oberbürgermeister Johannes Bruns, Staatssekretär Georg Maier (Thüringer Wirtschaftsministerium), Bürgermeisterin Beate Sill und Wirtschaftsbetriebe-Chef Martin Fromm (v. li.) bei der Übergabe des Fördermittelbescheids am 28.7.2016 in der Mühlhäuser Tourist-Information. (Foto: Stadtverwaltung Mühlhausen)
Mühlhausen/Thüringen: Tourist Information |

Mühlhausen erhält rund 200.000 Euro Landesförderung für Umbau der Tourist-Information

Am 28. Juli hat Mühlhausens Oberbürgermeister Johannes Bruns einen Fördermittelbescheid über rund 198.000 Euro von Staatssekretär Georg Maier (Thüringer Wirtschaftsministerium) erhalten. Die Förderung stammt aus Mitteln der Gemeinschaftsaufgabe "Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur" (GRW) und soll dem Umbau der Tourist-Information anlässlich des bevorstehenden Luther-Jahres dienen.

Oberbürgermeister Bruns zeigte sich erfreut und dankbar, dass das Thüringer Wirtschaftsministerium der Bitte um Unterstützung des Projektes entsprochen hat: "Das Wirken Thomas Müntzers machte Mühlhausen zu einem der zentralen Orte der Reformation in Mitteldeutschland. Beispielsweise die Marienkirche oder die Angebote der Mühlhäuser Museen mit dem Deutschen Bauernkriegsmuseum sind dafür interessante Zeugnisse. Es ist nur konsequent, wenn wir als Mittelalterliche Reichsstadt diesen wichtigen Teil unserer Stadtgeschichte mit einem speziellen Angebot in der Tourist-Information für Besucher deutlich hervorheben."

Mühlhausen wird Ankerort des Thüringer Lutherweges

Auf Initiative Mühlhausens wird die Stadt in der bevorstehenden Luther-Dekade zum sogenannten "Ankerort" des Thüringer Lutherweges. Dabei vernetzt die Thüringer Tourismus GmbH entlang des Lutherwegs Orte mit besonderen Angeboten zur Einkehr. Beispielsweise werden spezielle Räumlichkeiten mit Sitzgelegenheiten und Informationsmaterialien zur Bedeutung der Stadt für die Reformation eingerichtet, die dann auch an den Wochenenden für Besucher geöffnet sind.

Dafür ist ein Umbau der Tourist-Information in der Ratsstraße vorgesehen. Im Erdgeschoss sollen die beiden straßenseitigen Räume zu einem großen Raum zugeschnitten werden. Dadurch finden die im Lutherwegskonzept empfohlenen Informationstafeln sowie die entsprechenden Luthermöbel inklusive Technik in einem separierten Bereich ihren Platz.

Geplant sind neben neuen Boden- und Wandbelägen auch die Installationen neuer Stromleitungen und einer neuen Heizung. Für eine bessere Kundenbetreuung wird auch der Arbeits- und Tresenbereich verlegt. Ein Windfang mit einer automatischen Schiebetür soll für ein gutes Raumklima sorgen. Abgeschlossen werden soll der Umbau bis Ende 2016.

Aus fördertechnischen Gründen hat die Stadtverwaltung die Projektleitung für die Tourist-Information bzw. die Wirtschaftsbetriebe Mühlhausen übernommen. Für den Umbau werden etwa 220.000 Euro investiert. Der Freistaat Thüringen fördert davon rund 198.000 Euro, die restlichen Mittel finanzieren die Wirtschaftsbetriebe.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige