OB Bruns zum Thema Kreisreform

Pressemitteilung der Stadtverwaltung Mühlhausen vom 30.1.2013

Vor dem Hintergrund der laufenden Diskussionen um eine Kreisreform in Thüringen stellt OB Johannes Bruns den Standpunkt der Stadt Mühlhausen so dar:

"Egal was passiert, wir fordern den Kreisstadtstatus für Mühlhausen. Klar ist: Das Westthüringer Modell wäre im Zuge einer Kreisreform die wirtschaftlich bessere Variante für Mühlhausen. Mit Eisenach und Gotha in einem Kreis wäre es für uns allerdings nicht leicht, die Forderung nach dem Kreisstadtsitz durchzusetzen. Den Verlust des Kreisstadtstatus werde ich jedoch auf keinen Fall kampflos hinnehmen.

Bei einem Zusammenschluss mit dem Kyffhäuser-Kreis würde Mühlhausen ganz sicher Kreisstadt. Alles andere würde die regionale Bedeutung unserer Stadt verkennen. Die Fusion zweier wirtschaftlich und finanziell schwacher Kreise brächte für Mühlhausen aber sicher weniger Vorteile."
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige