Stadtverwaltung setzt Zeichen für Umweltschutz: Wer in dieser Gartensaison nicht verbrennen will, kann Strauch-, Baum- und Grünschnitt auch kostenlos entsorgen

MÜHLHAUSEN. Keine dicken, beißenden Rauchschwaden mehr über der Stadt - das war das Ziel der Idee, den Gartenschnitt in Mühlhausen künftig zu kompostieren und nicht länger zu verbrennen. Trotz Ablehnung des Brennverbotes durch den Stadtrat am 14. Februar wird die Stadtverwaltung alternative Entsorgungsmöglichkeiten organisieren, so eine Mitteilung aus dem Rathaus.

"Dies ist als freiwilliges Angebot für alle Bürgerinnen und Bürger gedacht, die ihren Strauch-, Baum- und Grünschnitt ökologisch zeitgemäß und für die Mitmenschen gesundheitsverträglicher entsorgen wollen", so Oberbürgermeister Johannes Bruns. Weder für die Bürger noch für die Stadt würden bei diesem Modellversuch im laufenden Gartenjahr Kosten anfallen. "Hier danke ich ausdrücklich den Unternehmen Containerdienst Zimmermann und MRG Rückbau und Recycling GmbH, die ihre Dienste unkompliziert und kostenfrei angeboten haben", so Bruns.

In der 12. und 42. Kalenderwoche kann Grünschnitt in unverpackter Form jeweils von Montag bis Freitag zwischen 7 bis 17 Uhr und am Samstag zwischen 8 bis 12 Uhr an folgenden Annahmestellen kostenfrei entsorgt werden:

- Containerdienst Zimmermann, Ernst-Claes-Str. 15
- MRG Rückbau und Recycling GmbH, Am Flutgraben 25
- Bauhof der Stadt, Eisenacher Landstraße 14
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige