Mühlhausen in Thüringen

Mittelalterliche Schönheit mit der Thüringencard erleben


Unweit vom geographischen Mittelpunkt Deutschlands

liegt die mittelalterliche Stadt Mühlhausen eingebettet zwischen den Höhenzügen des Hainichs und des Eichsfeldes. Das Stadtbild der historischen Reichs- und Hansestadt ist geprägt von elf Kirchen, einer nahezu vollständig erhaltenen Stadtmauer, sanierten Bürger- und Fachwerkhäusern, einer Synagoge und vielen Museen.
Der Reformator Thomas Müntzer rückte die Stadt zu Zeiten des Deutschen Bauernkrieges in den Mittelpunkt deutscher Geschichte. Er wirkte in der Marienkirche, die heute eine Müntzergedenkstätte beherbergt.
Ganzjährig Di. bis So. von 10 bis 17 Uhr geöffnet


Die einstige Klosterkirche St. Crucis

am Kornmarkt gehört heute zu den Mühlhäuser Museen. Im saalartigen Innenraum wird in einer Ausstellung über den Verlauf, die Höhepunkte und die Nachwirkungen des Deutschen Bauernkrieges informiert. Versteckt und angeschlossen an die Kirche lädt ein nach den Ideen des mittelalterlichen Gelehrten Albertus Magnus gestalteter Klostergarten zum Verweilen ein.
Ganzjährig Di. bis So. von 10 bis17 Uhr geöffnet


Wer die Stadt gern einmal von oben betrachten möchte

, dem empfiehlt sich ein Aufstieg auf den Rabenturm.
Er gehört zur historischen Wehranlage, welche auf einem Teilstück von 370 m begehbar ist. Schießscharten und Wehrtürme vermitteln einen Eindruck von der Wehrhaftigkeit und Bedeutung der historischen Reichsstadt.
Ostern bis Oktober geöffnet Di. bis So. von 10 bis 17 Uhr


Ein Geheimtipp ist

das Reichsstädtische Archiv im Rathaus
der Stadt. Es beherbergt noch heute historische Akten und
Dokumente, die die verschiedenen Epochen der bewegten
Stadtgeschichte dokumentieren.
Führungen werden von montags bis freitags um 11 Uhr angeboten.

Wissenswertes zur Stadtgeschichte

erfährt man bei öffentlichen Stadtführungen, welche von der Tourist Information Mühlhausen immer am Samstag, Sonntag und Feiertag, um 11 Uhr in der Hauptsaison (Ostern bis Ende Oktober) und am Samstag, um 11 Uhr in der Nebensaison (November bis Ostern) angeboten werden.

Ein Tipp für Besucher ist die Thüringencard: Viele Museen, die Tourist Information und die Thüringentherme beteiligen sich bei der Thüringencard. Diese ermöglicht dem Besucher bei guter Planung viel zu sehen und Geld zu sparen. Mit der Karte können obengenannte Objekte und weitere Einrichtungen in Mühlhausen und Umgebung kostenfrei besichtigt werden. Die Thüringencard gibt es in verschiedenen Zeitmodellen zum Preis von 16,00 Euro bis 56,00 Euro.
Weitere Informationen zur Thüringencard findet man unter: www.muehlhausen.de.

Lust auf einen Besuch in Mühlhausen bekommen? Unter allen postalischen Einsendungen bis zum 31.07.2014 mit dem Stichwort: Mittelalterliche Schönheit mit Thüringencard erleben, werden 2 Thüringencards für 24-Stunden kostenfrei verlost. Die Adresse lautet: Tourist Information Mühlhausen, Ratsstraße 20, 99974 Mühlhausen.
Der Preis wird unter allen gültigen Einsendungen verlost,
die Gewinner per Zufallsprinzip ermittelt und schriftlich
benachrichtigt. Es bestehen keine Rechtsansprüche und der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Kontakt: Tourist Information Mühlhausen • Tel. 03601 40 47 70 • service@touristinfo-muehlhausen.de • www.muehlhausen.de
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige