-Gründung und Entwicklung der "Heyeröder Kirmesgesellschaft e.V."

Logo der Heyeröder Kirmesgesellschaft e.V.
Heyerode: Festzelt am Heyeröder Hafen | Am jahrelang verfolgten Ziel, einen Stamm von Interessenten zu konstituieren, welcher die Masse der Vorbereitungsarbeit ganzjährig sichert, kann man letztlich im Sommer 1990, mit der Gründung der "Heyeröder Kirmesgesellschaft e.V." den entscheidenen Schritt näher.

Zudem war unter den neuen gesellschaftlichen Gegebenheiten nach der Wende mit der Vereinsgründung auch der rechtlich gesicherte Rahmen für bis dahin, mehr oder weniger anfallende Aktivitäten geschaffen. Durch die Übernahme der Trägerschaft der "Heyeröder Kirmesgesellschaft e.V." für den 1992 eröffneten Jugendclub im Bürgerhaus der Gemeinde im Sinne einer Begegnungsstätte der Jugend, nahm von Jahr zu Jahr das Interesse an der Kirmes und dem dazugehörenden Brauchtum wieder zu.

Aus der traurigen Bilanz von 1990 mit nur 19 Kirmesburschen entwickelte sich durch die intensive Vereinsarbeit der "Heyeröder Kirmesgesellschaft e.V." im Laufe der Jahre allmählich wieder eine stattliche Burschenzahl, die in der Gemeinschaft Kirchweihfest feierte. So zählte man 143 Kirmesburschen und 73 Kirmesmädchen im Jahr 1998.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige