-Unsere Kirmes - Ein Volksfest

Logo der Heyeröder Kirmesgesellschaft e.V.
Heyerode: Festzelt am Heyeröder Hafen | Die Kirmes ist im Eichsfeld das größte Volksfest. Wo Kirche und Glauben in den Herzen der Menschen und in der Mitte der dörflichen Gemeinschaft verwurzelt sind, hat die Kirmes einen christlichen Sitz im Leben. Kirche und Anger, gottesdienstlicher Versammlungsraum und Festplatz bilden die Mitte unseres Dorfes- unseres Wohnortes.

Die Kirmes im Eichsfeld wird meist im Herbst, nach beendeter Ernte, gefeiert. Oktober und November sind die beliebten Kirmesmonate. Begangen wird der Jahrestag, an dem die Kirche als gottesdienstlicher Versammlungsraum der christlichen Gemeinde eingeweiht wurde. Dieses Fest ist das Kirchweihfest, oder auch umgangssprachlich die "Große Kirmes".

Die Kirmes ist im wesentlichen ein Jahresfest der Gemeinde und wird in Heyerode alljährlich am 2. Sonntag im Oktober begangen. das Wort "Kirmes" ist abgeleitet aus der "Kirchmesse" und diese ist zusammengesetzt aus den Worten "Kirche" und "Messe". Die "Messe" hat vorwiegend die Bedeutung der Feier und des Festes. Fügt man nun die Kirche hinzu, so erhält man die Bedeutung der Kirmes, nämlich das Feiern der Kirchweih. Die "Kirmes" ist besonders im mitteldeutschen Raum ein üblicher Begriff für das Kirchweihfest.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige