Bad Langensalza feierte das 23. Mittelalterstadtfest

Für zwei Tage im Jahr verwandelt sich die Kurstadt in eine mittelalterliche Stadt mit Handwerkern, Rittern, edlen Damen und sogar ein Drachen war in diesem Jahr dabei. Das fröhliche Treiben auf sechs Bühnen hatte wieder tausende Zuschauer aus Nah und Fern angelockt.

Mittendrin war auch Landtagsabgeordnete Annette Lehmann (CDU) zu finden, die sich das bunte Spektakel nicht entgehen ließ. „Obwohl ich jedes Jahr dabei bin, staune ich, dass sich den Organisatoren immer etwas Neues einfällt. Ein tolles Fest!“
Viel Applaus gab es für die sechs Mannschaften, die an den 5. Salza-Spielen, einem der Höhepunkte des Festes, teilnahmen. Die Ortsteile Illeben, Grumbach, Nägelstedt, Ufhoven, Wiegleben und der Kulturverein Stadtmauerturm traten in vier Disziplinen gegeneinander an. Von Mehlsackhochwurf bis zur Suche nach der Nadel im Heuhaufen hatten sowohl Publikum als auch die Akteure ihren Spaß. Auf einem Schwebebalken zu balancieren, ist schon ohne fliegende Mehlsäcke ein schwieriges Unterfangen und wird, erschwert durch fliegende Mehlsäcke, zu Recht Teufelswerk genannt. 30.08.2015 rv
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige