Bitte folgen!

Die Langensalzaer Marktfrau Mariechen (Rosemarie Herzog) und der Hofnarr von Dryburg (Markus Fromm) gönnen sich während einer Stadtführung eine kleine Pause.

Nicht nur am Weltgästeführertag haben die Thüringer viel zu erzählen

Von Wolfgang Rewicki

BAD LANGENSALZA. Wer schon immer mal wissen wollte, was eine Langensalzaer Ziege ist, was der Arzt Christoph Wilhelm Hufeland mit eben diesem Thüringer Städtchen zu tun hat oder warum gerade dort demnächst ein Apothekenmuseum eröffnet werden wird, der sollte einmal an einer Stadtführung in Bad Langensalza teilnehmen.

Bei der Gelegenheit wird sicher auch noch geklärt: wieso das dortige Rathaus jetzt schon das dritte ist oder auch dieses: Was bedeutet an der Salza "L.A." und wo befindet sich eigentlich der Langensalzaer "Walk of Fame"?

Fragen über Fragen. Aber das Gute an den thematischen Stadtführungen in Bad Langensalza ist es eben, dass man dabei auf alle solche Fragen - und es sind jedes Mal bestimmt noch mehr - so viel über Stadt, Land und Leute erfährt. Das wissen selbst die Einheimischen und sogar die aus Ufhoven zu schätzen. Darum gehören auch sie regelmäßig zu denen, die sich den derzeit 18 aktiven Gästeführern um Mary Fischer gern anschließen.

Und mischen sich regelmäßig ohne Weiteres unter die Besucher, die letztens zum Beispiel aus Erfurt, Leipzig und sogar aus Dresden kamen. Zu einer Veranstaltung also, die sozusagen der Thüringer Auftakt zum Weltgästeführertag war, der zwar eigentlich auf den 21. Februar datiert ist, aber dennoch ganz pragmatisch auch schon vorher oder etwas später den Anlass für vielerlei Aktionen in den an Historie wahrlich nicht armen Thüringer Städten hergibt.

Wer auch immer also sich gerade einmal in Bad Langensalza aufhält und zum Beispiel die Aufforderung "Komm‘se hinger mich drin!" hört, der sollte sich in dem Falle der Stadtführerin Rosemarie Herzog alias "Mariechen" getrost anschließen. Es wird sein Schaden nicht sein.

TERMINE

23. Februar, 11 Uhr, öffentliche Altstadtführung durch Mühlhausen, Treff: Tourist Information, Ratsstraße 20 (ohne Anmeldung)
23. Februar, 19 Uhr, Historische Abendführung durch Bad Langensalza mit Gästeführerin Kati Kaiser, Treff: Friederikenschlösschen
24. Februar, 14 Uhr, Winterführung entlang der Mühlhäuser Stadtmauer
(nur mit Voranmeldung, Tel. 03601/404770)
2. März, 16 Uhr, „Unter dem Pflaster von Bad Langensalza“ – Kellerführung mit Gästeführerin Rosemarie Herzog (nur mit Voranmeldung, Tel. 03603/825845)
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige