Gästeführer besuchen neu eröffnete Ausstellung „Umsonst ist der Tod“ –Alltag und Frömmigkeit am Vorabend der Reformation

in der Ausstellung
Mühlhausen/Thüringen: Museum am Lindenbühl | Der Schulungstermin für Gästeführer im Oktober erfreute sich großer Resonanz. Der Besuch des neu eröffneten Museums mit der Sonderausstellung „Umsonst ist der Tod“ – Alltag und Frömmigkeit am Vorabend der Reformation stand auf dem Programm. Museumsdirektor Thomas T. Müller führte die interessierte Gruppe durch die Ausstellung und erläuterte dabei die Intention sowie die Einzigartigkeit. Einzigartig deshalb, weil die Epoche um 1500 mit Ihrer religiösen Praxis so noch nie in einer Ausstellung dargestellt wurde. „Viele der Gästeführer bedankten Sich im nahhinein für die interessante Schulung bei uns.“, so Cindy Michael von der Tourist Information Mühlhausen, die für die Organisation der monatlichen Schulungstermine zuständig ist. Ein herzliches Dankschön geht an dieser Stelle an Herrn Thomas T. Müller für seine Zeit und die Möglichkeit der Besichtigung.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige