Handarbeitstechniken weitergeben

Zu einem gemütlichen Nachmittag hatten am Sonntag, den 02. Februar, das Rittergut Lützensömmern, Landtagsabgeordnete Annette Lehmann und Hermann- Josef Eckes die Landfrauenvereine und weitere Gäste aus der Region Bad Tennstedt eingeladen. Die Idee, an einem Winternachmittag im Saal des Rittergutes zusammenzukommen, alte Handarbeitstraditionen zu pflegen und an die junge Generation weiterzugeben hatte Ministerpräsidentin Christine Lieberknecht bei ihrem Besuch im letzten Sommer und der Besichtigung der Räume entwickelt. Diese Idee wurde nun in die Tat umgesetzt: es wurden Einladungen versandt, interessierte Bürger angesprochen, Kuchen gebacken und der große Saal vom Team um Geschäftsführer Dieter John gemütlich hergerichtet. So fühlten sich die etwa 60 Teilnehmer aller Generationen sichtbar wohl. Spaß machte es allen, auch den zahlreichen anwesenden Männern, sich auszutauschen, Handarbeiten zu zeigen und zu erlernen. An 3 Spinnrädern wurde das alte Handwerk des Spinnens gezeigt und fertige Socken oder Pullover konnten auch erworben werden. Eine kleine Ausstellung der Kutzleber Landfrauen zeigten die fertigen Handarbeiten der letzten Monate. Selbst die Jüngsten waren mit viel Freude dabei: sie bastelten Glückwunschkarten, Ostereier nach sorbischer Tradition oder strickten. Mitten unten den Teilnehmern war auch Ministerpräsidentin Christine Lieberknecht, die einen kleinen Schal für ihren jüngsten Enkel strickte. Osmar Eberhardt vom Heimat- und Kulturverein Lützensömmern bereicherte den Nachmittag mit einer politischen Büttenrede und der Verleihung der diesjährigen Faschingsorden an die Ministerpräsidentin und Annette Lehmann.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige