Müller in den Vorstand gewählt Direktor der Mühlhäuser Museen vertritt jetzt die Interessen kleinerer Museen im Museumsverband

Thomas T. Müller (Foto: privat)
Mühlhausen/Thüringen: Mühlhäuser Museen | Der Direktor der Mühlhäuser Museen vertritt seit dieser Woche die Interessen der kleineren und mittleren Museen im Vorstand des Thüringer Museumsverbandes. Auf der Jahresversammlung, die letzte Woche in Weimar stattfand, wurde Thomas T. Müller von den Vertretern der über 200 Museen des Freistaates in sein neues Ehrenamt gewählt.

Bei der Kampfabstimmung um die elf Vorstandsplätze konnte sich der Mühlhäuser erfolgreich gegen mehrere Kandidaten durchsetzen. Er wolle sich künftig vor allem für die Häuser in kommunaler Trägerschaft engagieren und auf deren Probleme hinweisen, erklärte der Direktor schon vor seiner Wahl. Hier sei neben den personellen Engpässen vor allem auch der teils immense Restaurierungsstau zu thematisieren.

„Es gilt aber auch neue Lösungsmodelle für die Zukunft zu finden“, sagte Müller am Rande der Veranstaltung. Hier könnten aus seiner Sicht vor allem Zweckverbandsmodelle, wie beispielsweise in Mühlhausen eine innovative Idee darstellen, weil sie die Lasten auf mehrere Schultern verteilten. Auch die von Kultusminister Christoph Matschie (SPD) auf der Jahrestagung des Museumsverbandes thematisierten „regionale Leitmuseen“, die für kleinere Museen im Umland Aufgaben übernähmen, hält Müller für einen interessanten Weg.

Nach langjähriger Arbeit wurden am selben Tag in Weimar die Mühlhäuser Jürgen Winter und Dr. Rolf Luhn mit einem herzlichen Dank des Vorstandes und viel Beifall aus dem Publikum aus dem Vorstand verabschiedet. Sie hatten sich nicht erneut zur Wahl gestellt.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige