Wanderausstellung zur Reformation in der Stadtbibliothek

Auch früher schon wurde in der Mühlhäuser Stadtbibliothek, die in der säkularisierten St. Jakobi Kirche untergebracht ist, das Thema "Reformation" im Rahmen einer Ausstellung beleuchtet. (Foto: Wolfgang Rewicki)
Mühlhausen/Thüringen: Stadtbibliothek (Jakobikirche) Mühlhausen | MÜHLHAUSEN. Ab 9. September wird in der Stadtbibliothek Mühlhausen eine Wanderausstellung zum Thema "Reformation im östlichen Europa" zu sehen sein. Insgesamt zwölf illustrierende Schautafeln, die eineinhalb mal zwei Meter messen, geben einen Überblick über das Reformationsgeschehen, das weite Teile des mittleren und östlichen Europas erfasste.

So zeichnen historische Karten und Abbildungen etwa das Leben in Mitteleuropa um 1500 nach, folgen protestantischen Strömungen im 16. Jahrhundert und beschreiben das Leben von sogenannten Glaubensflüchtlingen. Daneben beleuchten die Exponate Breslau als Zentrum der Reformation und die Region Siebenbürgen, in der sich im 16. Jahrhundert das erste religiöse Toleranzwesen entwickelte, das bis heute Bestand hat. Die Wanderausstellung will diese oft bis heute prägenden Kräfte des Reformationsgeschehens in den Ländern des östlichen Europa ins Bewusstsein rufen.

Die Ausstellung ist zugleich ein Beitrag zum Schwerpunktthema der Lutherdekade für das Jahr 2016: »Reformation und die Eine Welt« und wurde vom Deutschen Kulturforum konzipiert. In der Mühlhäuser Stadtbibliothek wird die Ausstellung bis zum 7. Oktober zu sehen sein.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige