Wehrgang geht in „Winterschlaf“

MÜHLHAUSEN. Zum letzten Mal öffnete am vergangenen Sonntag, dem 17. November, die historische Wehranlage ihre Türen für Besucher. Nach einer erfolgreichen Saison mit rund 15.000 Besuchern, die sich den schönsten Blick über die roten Dächer Mühlhausens nicht entgehen ließen, wird der begehbare Teil der mittelalterlichen Befestigungsanlage bis zum kommenden Frühjahr geschlossen bleiben. Wiedereröffnet wird der Wehrgang traditionell – sofern es die Witterung erlaubt – am Gründonnerstag 2014. Bis dahin werden die Mitarbeiter der Mühlhäuser Museen den Wehrgang und seine Türme wieder museal bestückt haben, nachdem auch die Exponate dann aus ihrem Winterschlaf in den Depots der Museen zurück gekehrt sind. Zudem ist eine Sonderausstellung mit ganz besonderen Fotografien von Mühlhäuser Persönlichkeiten für das kommende Jahr geplant.

Sowohl das Bauernkriegsmuseum Kornmarktkirche als die Müntzer-Gedenkstätte St. Marien und das Museum am Lindenbühl bleiben währenddessen weiterhin geöffnet. In Letzterem wird noch bis April die große Sonderschau „Umsonst ist der Tod!“ gezeigt. Auch für die Weihnachtsfeiertage sind Sonderöffnungen geplant.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige