Die Nummer 1 im Jobcenter Unstrut-Hainich-Kreis

Ingrid Richter seit 10 Jahren Geschäftsführerin des Jobcenter Unstrut-Hainich-Kreis
Der 07. April 2006 war ein besonderer Tag, denn nicht nur der damalige Bundestrainer Jürgen Klinsmann traf an diesem Tag eine bedeutende personelle Entscheidung, indem er sich für Jens Lehmann als Nummer 1 im Tor der deutschen Nationalmannschaft bei der Weltmeisterschaft 2006 entschied.

Auch im Unstrut-Hainich-Kreis wurde mit Beschluss der Trägerversammlung an genau diesem Tag eine wichtige personelle Entscheidung getroffen. Ingrid Richter wurde zur Geschäftsführerin des Jobcenters Unstrut-Hainich-Kreis bestellt.

Die studierte Diplom Betriebswirtin und Verwaltungswirtin war zuvor viele Jahre als leitende Mitarbeiterin beim Landkreis Unstrut-Hainich beschäftigt. Über 10 Jahre war der damalige Bereich Wohnungsbauförderung ihr Steckenpferd. Gerade in den Jahren nach der Wende, eine stark frequentierte Abteilung der Behörde. „Die Flure waren immer voll und wir konnten uns vor Anträgen kaum retten“, so Ingrid Richter. Ab dem Jahr 2000 gestaltete Sie aktiv die Verwaltungsreform des Landkreises mit, war Controllerin und später Leiterin des Bereiches Zentrale Steuerungsunterstützung.

Landrat Harald Zanker betont, „Ingrid Richter ist eine Mitarbeiterin, die neue Aufgaben und Herausforderungen nicht scheut. Sie hatte in der Vergangenheit schon bewiesen, dass Sie schwierige Situationen meistern kann, hohe Belastungen aushält und mit ihrem Führungsstil Menschen begeistern, motivieren und auf dem Weg zum Ziel erfolgreich mitnehmen kann. Mit den Voraussetzungen, war Sie bei dieser vakanten Stelle gleich meine Nummer 1“, sagt Zanker lächelnd.

Und die Anfänge waren wirklich nicht einfach, gesteht Richter ein. Erst seit Januar 2005 waren die damaligen ARGEN, jetzt Jobcenter, mit der Auszahlung von Leistungen nach dem Sozialgesetzbuch Zwei und der Arbeitsvermittlung betraut. Funktionierende Strukturen mussten erst geschaffen, Personal qualifiziert, rechtliche Stolpersteine beseitigt und Vieles mehr geschaffen werden.

Nichtsdestotrotz hat Sie es mit ihrem Team geschafft. Am Standrand von Mühlhausen, hat die Behörde ihren Hauptsitz, gewährt Leistungen zum Lebensunterhalt, unterstützt mit verschiedensten gesetzlichen Instrumenten erfolgreich die Integration in Arbeit und ist auch für künftige Herausforderungen, wie z. B. die Integration von Flüchtlingen in den Arbeitsmarkt gut gewappnet.

Rückblickend stellt Ingrid Richter fest, dass Sie selbst manchmal erstaunt ist, wie viele Herausforderungen in den vergangenen Jahren gemeistert wurden. Dass dies auch zum Großteil ihrem Engagement zuzuschreiben ist, hört die zurückhaltende Behördenleiterin nicht gern.

Vielmehr betont Sie immer wieder, dass es ausschließlich die Arbeit ihrer motivierten Mitarbeiter sei, die das Jobcenter so erfolgreich machen.

Wie Jens Lehmann seinerzeit die Nummer 1 der Deutschen Nationalmannschaft, ist Ingrid Richter nunmehr 10 Jahre die Nummer 1 im Jobcenter Unstrut-Hainich-Kreis.

Anja Schöwe-Wipprecht
Pressesprecherin
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige