Erfreuliche Entdeckung

Lothar Lichtenberg hat in seinem Supermarkt einen eigenen Brunnen.
Mühlhausen/Thüringen: Rewe-Markt | MÜHLHAUSEN. Dass in Mühlhausen auf dem ehemaligen Telelux-Gelände gegenüber der Burggalerie ein neuer Supermarkt entsteht, ist allseits bekannt. Dass aber bei den Bauarbeiten ein uralter Brunnen entdeckt wurde, dürfte hingegen bis jetzt nur dem Bauherren Lothar Lichtenberg, und den Leuten bekannt sein, die an dem Neubau kräftig Hand anlegen. "Um etwa 1092 lässt sich der Brunnen datieren", verrät Lichtenberg. "Und wir haben es auch wieder hinbekommen, dass wir den Brunnen weiterhin nutzen können. Als Brauchwasserspender versorgt er zum Beispiel die Toilettenspülungen im Markt." Somit kann Lichtenberg wohl auch mit einiger Gewissheit behaupten, den einzigen Supermarkt in Deutschland zu haben, der einen solch alten Brunnen besitzt.

Die Kunden des neuen Rewe-Marktes werden den Brunnen künftig durch eine große Panzerglasscheibe betrachten können, die als Abdeckung in den Füßboden eingebracht ist. Eine absolut (ein-)bruchsichere Angelegenheit.

Künftig werden auf dem Supermarktgelände auch zwei Stromtankstellen nutzbar sein. Einige Zeit lang sogar kostenlos, versichert Lothar Lichtenberg. Das sei sein Beitrag zu ökologischer Verträglichkeit, ebenso wie die Neupflanzungen von über 20 Laubbäumen auf dem Gelände und die Tatsache überhaupt, dass bei dem Neubau auf höchste Umwelt- und Produktionsstandards geachtet wurde. Beheizt wird der Markt übrigens ausschließlich mit der Abwärme, welche durch den Betrieb der Kühlanlagen entsteht.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige