Handfeste Meinungsverschiedenheiten in der Silvesternacht

(Foto: Sandra Krumme / pixelio.de)

Hier knallte es ganz anders! Offensichtlich begann das neue Jahr nicht überall friedlich.

Am Lentzeplatz in Mühlhausen kam es [in der Silvesternacht] kurz nach Mitternacht zu einer Auseinandersetzung innerhalb einer größeren Personengruppe, welche letztlich in sechs Anzeigen gipfelte. Die Beteiligten zeigten sich gegenseitig u.a. wegen Bedrohung, Verleumdung u.ä. an. Im Rahmen der Anzeigenbearbeitung gilt es nun herauszuarbeiten, was der Anlass für die Auseinandersetzungen war und warum sich die Fronten so verhärteten.

Am Neujahrsmorgen kam es gegen 02.25 Uhr am Obermarkt zu einer Auseinandersetzung. Zwei junge Männer hatten eine Meinungsverschiedenheit bzgl. einer Ex-Freundin, welche in einer handfesten Rangelei endete. Dabei schlug ein 21-Jähriger einem 22-Jährigen einen Zahn aus.

Gegen 03.25 Uhr wurde der Polizei eine gefährliche Körperverletzung mitgeteilt. Ein 25-jähriger Mühlhäuser bekam in der Mühlhäuser Wahlstraße unerwünschten Besuch von 4-5 Personen, die in die unverschlossene Wohnung eindrangen und den Wohnungseigentümer bedrohten. Einer von ihnen schlug mit einem Teleskop-Schlagstock nach ihm. Beim Versuch, den Schlag abzuwehren, verletzte sich der 25-Jährige an der Hand. Auch hier ging es wieder mal um eine junge Frau.

Auch in Schlotheim kam es gegen 03.50 Uhr zu einer Schlägerei. Ein 18-Jähriger rief die Polizei, weil er nach einer verbalen Auseinandersetzung einen Faustschlag erhalten hatte und nun sein rechtes Auge nicht mehr öffnen könne. Von den Rettungskräfte, die ebenfalls informiert worden waren, ließ sich der Geschädigte allerdings nicht behandeln. Als die Polizeistreife eintraf, war er sehr aggressiv und hatte sich mittlerweile auch mit seinem Bruder „in die Haare“ bekommen. Um die Situation zu entschärfen, wurde der verletzte junge Mann mit zur Polizei genommen und dort von einem Arzt untersucht und im Anschluss in das Hufeland-Klinikum eingewiesen. Ein Alkoholtest bei ihm ergab einen Wert von 1,93 Promille.

Quelle: POLIZEIINSPEKTION UNSTRUT-HAINICH, Presseinformation am 02.01.2013
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige