Lokführer auf Abwegen: Hans, der radelnde Hanse-Botschafter, legt einen Zwischenstopp in Mühlhausen ein

Hans Potratz, der Hanse-Radler.
Von Wolfgang Rewicki

Mühlhausen. Hier kommt, nein, nicht Kurt, sondern Hans. Und zwar kommt der Hans aus Lübeck, aus der Hansestadt Lübeck nach Mühlhausen, ebenfalls eine Hansestadt. Was den Grund für seine Reise angeht, man mag es eigentlich gar nicht so recht glauben: Er hat sein Musikinstrument, eine Concertina, zu einem Intrumentenmacher nach Obermehler zur Reparatur gebracht. Da fährt dieser Mensch knapp 400 Kilometer gen Süden, um hier seine Quetschkommode reparieren zu lassen. Respekt!

Aber Hans Potratz (66) hat noch ganz andere Sachen drauf. Er ist nämlich einmal im Jahr als radelnder Hanse-Botschafter seiner Heimatstadt unterwegs und schon seit 1987 bei allen Hansetagen dabei gewesen. Auch in diesem Jahr wird sich der Lokführer im Ruhestand wieder auf seinen Drahtesel schwingen, um beim 32. Internationalen Hansetag vom 28. Juni bis 1. Juli in Lüneburg dabei zu sein. Dort wird der musikalische Autodidakt dann wieder zur Unterhaltung auf seiner Concertina spielen, Shantys und allseits beliebte Gassenhauer.

Doch Hans wäre nicht Hans der Radler, wenn er einfach nur die schlappen 85 Kilometer von Lübeck nach Lüneburg strampelt. Sein Motto heißt "Klotzen statt Kleckern". Denn er schlägt einen riesigen Bogen und besucht so ganz nebenbei gleich noch elf andere Hansestädte wie zum Beispiel Wismar, Stendal, Magdeburg, Halle und Quedlinburg. Da kommt dann gleich mal die zehnfache Strecke zusammen. Warum eigentlich? "Zwischen meiner Heimatstadt, den anderen Hansestädten und der jeweiligen Hansetags-Stadt lege ich eine Spur der Sympathie." Sein Trick: Er verteilt unterwegs Marzipan und selbstgebastelte kleine Hansekoggen. 1.400 Stück hat Hans von denen inzwischen schon hergestellt. Eine Werbung auch für Lübeck, die das Stadtsäckel keinen müden Cent kostet.

Im Jahre 2002 hat er Mühlhausen zum ersten Mal besucht. "Ich bin erstaunt, was sich hier alles getan hat. Eine großartige Stadt", schwärmt er. Sogar einen Landsmann habe er in der Marienkirche getroffen. Hans Potratz freut sich auch auf ein Wiedersehen mit der Mühlhäuser Hanstags-Delegation im sommerlichen Lüneburg. "Ich freue mich, dass die Mühlhäuser bei dem ganzen Hanse-Geschehen so aktiv dabei sind." Das Motto des diesjährigen Hansetages lautet "Netzwerk Hanse - Verbindungen leben". Hans macht's vor.

Informationen zum Hansetag: www.hansetag2012.de
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige