Ausstellung „Wildes Deutschland“

Hiddensee (Foto: Norbert Rosing)
Bad Langensalza: Thiemsburg | Eine Liebeserklärung an meine Heimat: So könnte der Untertitel der Fotoausstellung „Wildes Deutschland“ lauten, die "National Geographic" vom 1. April bis zum 28. Juni im Nationalpark Hainich präsentiert. Mit 42 großformatigen Motiven entführt der Naturfotograf Norbert Rosing in die spannendsten deutschen Naturlandschaften.

Die Aufnahmen überraschen in ihrer Auswahl, Perspektive und Stimmung derart, dass sich die Frage aufdrängt, ob sie tatsächlich in Deutschland fotografiert wurden. Was wie eine Szenerie aus der Südsee anmutet, entpuppt sich als eine Wasserlandschaft in der Ostsee. Die Ufer der Müritz lassen Vergleiche mit der kanadischen Wildnis aufkommen. Urwüchsige Auenwälder erinnern an die Everglades in Florida. Und Fotos von den Tafelbergen in der Sächsischen Schweiz könnten ebenso in der venezolanischen Gran Sabana fotografiert worden sein.

Seit Jahren bereist Norbert Rosing Deutschland von der Küste bis an die Alpen und wartet oft stundenlang auf den einen perfekten Moment. Immer wieder fotografiert er dabei auch aus der Luft, um die Schönheit der heimischen Natur aus der Vogelperspektive sichtbar zu machen. Die Bilder bezeugen, wie viel Verlockendes es oft direkt vor der Haustür zu entdecken gibt: blaue Lagunen in Vorpommern, unbewohnte Eilande im Niedersächsischen Wattenmeer und romantische Märchenwälder im Harz.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige