Bärlauchwanderung

Wann? 02.04.2016 10:00 Uhr

Wo? Gaststätte "Peterhof", Wanfrieder Landstraße, 99974 Mühlhausen/Thüringen DE
Sophie, Julia und Jule entdecken den Bärlauch im Naturpark Eichsfeld-Hainich-Werratal. (Foto: Susanne Merten)
Mühlhausen/Thüringen: Gaststätte "Peterhof" |

Kräuterwanderung im Stadtwald Mühlhausen zur "Kraftpflanze der Germanen“

Endlich ist es wieder soweit, die Bärlauchzeit ist angebrochen und schon schauen die ersten grünen Spitzen aus dem Waldboden. Unsere Vorfahren verehrten ihn sehr, war er doch nach langen kalten Wintern das erste genießbare Frühjahrsgrün. Große Bärlauchbestände hat der Naturpark Eichsfeld-Hainich-Werratal aufzuweisen.

Kein Wunder, dass viele Gastgeber unserer Region extra in diesen Tagen Bärlauchsuppen und andere Frühlingskräuterspezialitäten anbieten. "Bärlauch bis Mai - das ganze Jahr ohne Arznei" empfahl schon Kaiser Karl, der Große und ordnete seinen Anbau in speziellen "Lauchgärten" an. Allzulange genießen kann man den Bärlauch leider nicht. Nur bis zur Walpurgisnacht am 30.April gilt er als heilkräftig, denn wenn die Hexen über ihn hinweg geflogen sind und die Zeit seiner Blüte gekommen ist, verliert er seine Bärenkräfte.

Mehr über Bärlauch und andere Frühlingskräuter erfahren Sie auf einer geführten Wanderung des Naturparks Eichsfeld- Hainich- Werratal. Am Samstag, dem 2. April, beginnt an der Gaststätte „Peterhof“ bei Mühlhausen (direkt an der B 249 in Richtung Eigenrieden) um 10 Uhr eine ca. zweistündige Wanderung mit Naturführerin Susanne Merten. Der Unkostenbeitrag beträgt zwei Euro.

Und wer im Anschluss Lust auf einer Bärlauch bzw. Neunkräutersuppe hat, im Gasthof „Peterhof“ steht sie auf der Speisekarte.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige