THEPRA Förderzentrum „Am Fernebach“ beteiligt sich an Bildungsoffensive der Vereinten Nationen

Bruchstedt: Thepra Förderzentrum "Am Fernebach" | Bundesweite Aktionstage Bildung für nachhaltige Entwicklung vom 21. bis 30. September 2012
______________________________
Zukunft gestalten, sich engagieren, gemeinsam etwas auf die Beine stellen: Bereits zum fünften Mal in Folge beteiligen sich mehrere hundert Initiativen in ganz Deutschland an den Aktionstagen der UN-Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“.

Wie Kinder, Jugendliche und Erwachsenen sich für ein ökologisch, ökonomisch und sozial gerechtes Umfeld einsetzen, erfahren Besucher in der Woche vom 21. bis 28. September 2012 während der BNE-Aktionswoche in Bruchstedt.
„Wir stehen vor großen Herausforderungen: Finanzkrise, Klimawandel, die Verteilung von immer knapper werdenden Ressourcen machen deutlich, wie viel wir wissen und können müssen, um die Welt für alle lebenswert zu gestalten!, so Prof. Gerhard de Haan, Vorsitzender des Nationalkomitees der UN-Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“.
Das THEPRA Förderzentrum beteiligt sich zum 4. Mal an den bundesweiten Aktionstagen der Deutschen UNESCO-Kommission und ist damit Teil der weltweiten Bildungsoffensive der Vereinten Nationen.
Tischlein deck dich! – Vollwertig-gesund-nachhaltig
Freitag, 21.09.2012: Apfelernte auf der Streuobstwiese
Montag, 24.09.2012: Apfelernte auf der Streuobstwiese
Vorstellung der Umweltdetektive
Veranstaltungen in den Klassen
Dienstag, 25.09.2012: AOK-Aktion in Erfurt zur gesunden Ernährung
(Umweltdetektive der Klassen)
14 Uhr bis 19 Uhr Runder Tisch in Erfurt
Mittwoch, 26.09.2012 : 7. Bruchstedter Landwirtschaftssportfest
Donnerstag, 27.09.2012: Offene Schule 4./5. Stunde (In jeder Klasse werden Angebote zur gesunden Ernährung gemacht)
Freitag, 28.09.2012: Gemeinsames gesundes Schulfrühstück – Aktion gesundes Pausenbrot

Anmeldung/Kontakt:
THEPRA Förderzentrum „Am Fernebach“
Beim Bahnhof 40
99955 Bruchstedt
Tel: 036041/57657
foerderschule-bruchstedt@t-online.de

Ansprechperson: Sabine Stilzebach

UN-Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“

Vom 21. bis 30. September 2012 beteiligen sich mehrere hundert Kindertagesstätten, Schulen und Initiativen an den Aktionstagen. Sie alle setzen sich für eine bessere Gesellschaft ein. Die Gestaltungskompetenz dafür vermittelt Bildung für nachhaltige Entwicklung. Mit der UN-Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ (2005 – 2014) haben sich die Vereinten Nationen verpflichtet, diese Art des Lernens in ihren Bildungssystemen zu verankern. Auf der Grundlage eines einstimmigen Bundestagsbeschlusses koordiniert die Deutsche UNESCO-Kommission die deutschen Aktivitäten zur UN-Dekade. Dazu hat sie ein Nationalkomitee mit Experten berufen, das die Umsetzung begleitet. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung fördert die Arbeit.

Informationen:
http://bne-aktionstage.de/index.php?year=2012&d=g&...

Tischlein deck dich! - Vollwertig-gesund-nachhaltig: Richtig essen mit Genuss und Verstand

Durch verschiedene Aktivitäten im Rahmen eines längerfristigen Projektes sollen den Schülern die Zusammenhänge zwischen Ernährung und Ressourcenverbrauch verdeutlicht und Möglichkeiten für umwelt- und klimafreundliches und zeitgleich genussvolles Ernährungsverhalten aufgezeigt werden. Regionaler und saisonaler Einkauf, faire Produkte, der Anbau von Gemüse im Praxisstandort, das Säen, Pflegen, Ernten und Verarbeiten von Produkten aus dem Schulgarten und der Steuobstwiese im Lehrküchenunterricht zu einer ausgewogenen und gesunden Mahlzeit, die Vermeidung des Wegwerfens von Lebensmitteln u.v.m. sind Möglichkeiten, um im Projektbereich Ernährung aktiv zu werden. Die Schüler erfahren in einem globalen Bezugsrahmen soziale, ökologische, ökonomische, kulturelle und gesundheitliche Aspekte. Sie erfahren, dass Lebensmittel wertvoll sind und Geschmackserlebnisse bereiten. In einem erlebnisorientierten und praxisnahen Abschluss - einem gemeinsamen Schulfrühstück der gesamten Schule - bringen die Schüler Wissen und praktische Fertigkeiten sowie eigene Ideen zum Thema gesunde Ernährung ein. Ziel ist, dass die Schüler ihr Konsum- und Ernährungsverhalten dauerhaft in ihren Alltag integrieren.

Infos zur Einrichtung:
Im THEPRA-Förderzentrum „Am Fernebach“ lernen etwa 50 Kinder und Jugendliche mit Beeinträchtigungen in der geistigen Entwicklung. Ziel ist es die Schüler im Rahmen ihrer individuellen Möglichkeiten auf ein möglichst selbst bestimmtes Leben in sozialer Integration vorzubereiten. Dabei spielen auch Umwelt- und Klimaschutz eine wesentliche Rolle.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige