Annette Lehmann zu Besuch im Mittelpunktmuseum und im Kindergarten Kammerforst

Die jetzige Wahlkreiswoche nutzte die Landtagsabgeordnete Annette Lehmann für Arbeitsbesuche um sich so ein Bild vor Ort zu machen. Nach Schlotheim führte sie ihre Wahlkreistour nun nach Niederdorla und Kammerforst.

In der Ausstellung des Opfermoors in Niederdorla traf sie sich zu einem Gespräch mit dem Bürgermeister der Landgemeinde Vogtei, Winfried Bötticher und dem Geschäftsführer der Ausstellung, Matthias Stollberg. Dabei wurden verschiedene Themen erörtert. Annette Lehmann interessierte sich zum Beispiel für die organisatorischen Abläufe, Besucherfrequentierung und den aktuellen Stand der Bewerbung dieses touristischen Anziehungspunktes. Auch die weitere touristische Vermarktung der Ausstellung und die Ausweitung des Angebotes insbesondere für aktiven Erlebnistourismus für Kinder und Erwachsene waren wichtige Themen. Für letzteres werden noch finanzielle Mittel benötigt, für welche Annette Lehmann gemeinsam mit dem Freundeskreis eine Lösung auftun will.

Zum nächsten Termin ging es in den Kindergarten nach Kammerforst. Dort wurde Annette Lehmann bereits von den Kindern erwartet. Als Überraschung hatte die Abgeordnete für die jüngsten Kammerforster Malkästen, Stifte und Malhefte mitgebracht. Dafür bedankten sich die Kleinen sogleich mit einem Ständchen bei ihr. Bei dem darauf folgenden Gespräch mit Pfarrer Hartmut Meier als Vertreter des Trägers der Einrichtung, der Leiterin Annette Petri sowie dem Gemeindratsmitglied Gottfried Busse ging es um die noch ausstehenden Sanierungsarbeiten zum Brandschutz sowie um die Anschaffung eines neuen Multifunktionsspielgerätes für den Außenbereich. Für beides fehlt momentan noch ein Teil der finanziellen Mittel. Daher wurden verschiedene Lösungsmöglichkeiten für die Realisierung der Brandschutzvorschriften besprochen und Annette Lehmann sicherte ihre Unterstützung bei der Beschaffung des Spielgerätes zu.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige