Baudenkmal vor Abriss bewahrt

Die Stadt Schlotheim besitzt mit der Eisendrehkreuzmühle ein sehr seltenes Bauwerk, dem sowohl als Baudenkmal als auch Denkmal handwerklicher Geschichte in der Region besondere Bedeutung zukommt.

Dass die Mühle noch steht und nach der Sanierung in neuem Glanz erstrahlt, darauf ist der Schlotheimer Bürgermeister Hans-Joachim Roth (CDU) besonders stolz. Denn, es lag vor ein paar Jahren bereits eine Abrissgenehmigung auf dem Tisch.

Aus Bundes- und Landesmitteln flossen 300.000 Euro in die Sanierung des Objekts. Dass dieses Geld gut angelegt ist, davon überzeugten sich jetzt der Bundestagsabgeordnete Christian Hirte in Begleitung der Landtagsabgeordneten Annette Lehmann bei einem Besuch im Rahmen von Hirte‘s Sommertour.
Zurzeit ist der Innenausbau im Gange. Spätestens zum Tag des offenen Denkmals im kommenden Jahr soll die Komplettsanierung fertig sein. Man darf gespannt sein. Selbst für die Schlotheimer Bürger wird das Ergebnis eine Überraschung und große Freude sein, hofft Roth.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige