Geld für Regelschulen

(v.l.) Bei der Scheckübergabe: Landrat Zanker, Ammerns Schulleiterin Regina Goldmann, Geschäftsmann Christian Mülverstedt, Schülersprecherin der RS Ammern Sarah Groß, Menterodas Schulleiter Eckhard Heckert und Schulelternsprecher der RS Ammern sowie Vositzender des Pausenbrot e.V. Hermann Paul Kastner. (Foto: Landratsamt)
MÜHLHAUSEN. Über je einen Scheck in Höhe von 300 Euro freuen sich zwei Regelschulen im Unstrut-Hainich-Kreis. Christian Mülverstedt von der Firma „Elektro Mülverstedt & Partner GmbH“ aus Menteroda übergab am Vormittag die entsprechenden Spenden im Regelschulgebäude in Ammern. Im frisch sanierten Werkraum nahmen Renate Goldmann, Schulleiterin der Ammerschen Regelschule, sowie Eckhard Heckert, als Schulleiter der Regelschule in Menteroda, die Finanzspritze dankend entgegen. Das Geld soll den Schulfördervereinen zu Gute kommen. Es steht den Verantwortlichen zur freien Verfügung. In Zukunft wird es garantiert eine schöne Aktion geben, die direkt den Schülerinnen und Schülern Freude bereiten wird, so der Tenor der Anwesenden.

Hintergrund der Spende: Die Firma „Mülverstedt“ war im vergangenen Jahr in beiden Schulen im Einsatz. Im Rahmen des Konjunkturpaketes II wurden zahlreiche Investitionsmaßnahmen an den Lehrgebäude durchgeführt. Dabei kam auch das Elektrounternehmen zum Einsatz.
Geschäftsmann Christian Mülverstedt erhielt so direkten Einblick in die Schularbeit und deren alltäglichen Abläufe. Er zeigte sich besonders begeistert von der sogenannten „Pausenbrot-Aktion“ in der Regelschule Ammern. Der Verein „Kinder-Pausenbrot e.V.“ liefert täglich frisches Obst und Gemüse sowie lecker belegte Pausenbrote an die Schule. Die Verpflegung wird den Jugendlichen für ein geringes Entgelt in Höhe von 50 Cent zum Kauf angeboten. „Die Aktion erfreut sich reger Beliebtheit und wird sehr gut angenommen. Die Nachfrage ist groß.“, bestätigte Schulleiterin Renate Goldmann.

Landrat Harald Zanker: „Diese Aktion baut auf dem EU-Schulobstprojekt auf, das 2010 an den hiesigen Grundschulen, mit Hilfe unserer Initiative „Kinderfreundlicher Landkreis“, ins Leben gerufen wurde. Damit wird unser Nachwuchs an eine gesunde Ernährung, fern ab von Fast-Food und Süßigkeiten, herangeführt. Sehr schön, dass sich das Projekt auf diesem Weg und dank des „Kinder-Pausenbrot E.V.“ auch in den gehobenen Klassenstufen fortsetzt. Weiterhin danke ich der Firma „Mülverstedt“ für ihre großzügige Unterstützung. In Zeiten des zunehmenden Fachkräftemangels wird es für Unternehmen immer wichtiger, sich direkt in Schulen einzubringen. Sie erhalten so nicht nur einen tieferen Einblick in schulische Abläufe, sondern wecken bei der Schülerschaft in vielen Fällen gleichzeitig das Interesse für eine Ausbildung im entsprechenden Berufszweig.“
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige