Halb voll - halb leer ( Text von Brunhilde Degenhardt )

die Zeitungsinhalte des 23. und 24.04.2012 zeigen mir als Leserin der TA, ob für die berichtenden Redakteure der Wunschkandidat in Erfüllung gegangen ist. So war beim Sieger als Landrat im Unstrut – Hainich – Kreis das Glas halb leer, beim Verlierer das Glas halb voll. Es ist wie beim Fußball, knapp vorbei ist auch daneben, da muss nichts schön geredet oder geschrieben werden. Die viel beschworene Neutralität der Presse machte mich im Wahlkampf schon eher nachdenklich, als dass man sie bemerken konnte. Nach der Wahl ist es nicht anders.
Dass der Traum des Bad- Langensalzaer Bürgermeisters nicht in Erfüllung gegangen ist, ist Bürgerwille und nur der zählt. Dass „man“ sich jetzt auch noch vor Zorn über die Niederlage von CDU/ FDP einen neuen Landkreis suchen müsse, spricht Bände über sein Demokratieverständnis gegenüber den Bürgern der Stadt Bad – Langensalza . Vielleicht wäre ja Herr Dr. Ziegenfuss auch Landrat geworden, wenn er sich nicht das Anhängsel FDP an die Ferse gebunden hätte. Zu offensichtliches politisches Taktieren kommt beim Wähler nicht so gut an und eine Schwalbe macht da auch noch keinen Sommer. Wie entsteht die Idee, die Kreistagarbeit könne schwerer werden? Wenn die CDU / FDP an ihre Ideen und Wahlversprechen denkt und einhalten will, dann steht einer harmonischen Zusammenarbeit nichts im Wege. Herr Schönau, es geht nicht um Personen, es geht um unseren Unstrut - Hainich - Kreis. Sie können als gutes Beispiel vorangehen. Und……. Der Kreistag beschließt und fördert oder verhindert, nicht der Landrat als Einzelperson. Oder ist das im Stadtrat in Bad Langensalza anders? Eine gedeihliche sachbezogene Arbeit mit unserem neu und wieder bestätigten Landrat – mehr erwarten die Bürger gar nicht von ihnen und dem Landrat und unseren neuen Oberbürgermeister wünsche ich eine vertrauensvolle Zusammenarbeit zum Wohle der Bürger unserer Stadt Mühlhausen.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige