Landkreis hat mit ersten Einsparungsmaßnahmen begonnen

MÜHLHAUSEN. Ungeachtet dessen, dass das im Dezember letzten Jahres durch den Kreistag beschlossene Haushaltssicherungskonzept für den Unstrut-Hainich-Kreis noch nicht durch die zuständige Rechtsaufsichtsbehörde in Weimar genehmigt wurde, hat Landrat Harald Zanker mit Jahresbeginn schon zahlreiche Einsparungsmaßnahmen in Gang gesetzt. Er informierte jetzt darüber, dass dadurch Gesamteinsparungen in Höhe von circa 150.000 Euro zu erwarten sind.

So werden zur Zeit struktuelle Veränderungen im Eigenbetrieb Kultur, Bildung und Heime Unstrut-Hainich-Kreis vorbereitet, durch die rund 45.000 Euro pro Jahr gespart werden. Zum anderen wurde bereits mit sofortiger Wirkung eine Planstelle in der Pressestelle reduziert. Die Einsparung beläuft sich auf circa 45.000 Euro pro Jahr. Weiterhin wird der auflagenstarke Druck und die Verteilung des Amtsblattes ab 01. August 2014 in seiner derzeitigen Form eingestellt. Dadurch entstehen jährlich rund 60.000 Euro weniger Kosten.

In enger und vertrauensvoller Zusammenarbeit mit dem Beauftragten wird Landrat Harald Zanker seine Gespräche mit Dritten fortsetzen, die Einnahmen im Vermögens- und Verwaltungshaushalt von rund einer Millionen Euro erschließen sollen.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige