Nette Begrüßung

(v. l.) Landrat Harald Zanker, Referatsleiterin des Bereichs Wirtschaftsförderung/ Stadtmarketing der Stadtverwaltung Mühlhausen, Ann-Kristin Gast, Projektbearbeiterin des Regionalbudgets, Anja Grabe, Oberbürgermeister Dr. Johannes Bruns (Foto: LRA)

Ortseingangstafeln begrüßen schon bald die Besucher der Stadt

MÜHLHAUSEN. Landrat Harald Zanker übergab jüngst einen Zuwendungsbescheid an die Stadt Mühlhausen. Oberbürgermeister Dr. Johannes Bruns und Ann-Kristin Gast, Referatsleiterin des Bereichs Wirtschaftsförderung/ Stadtmarketing der Stadtverwaltung Mühlhausen, nahmen den Bescheid, mit dem eine Förderzusage aus Mitteln des Regionalbudgets über 26.061 Euro verbunden ist, am 17. Februar entgegen. Das Geld soll in die Gestaltung, Herstellung und Montage von sieben Ortseingangs-/ Ortsausgangstafeln investiert werden.

Bereits im Sommer des vergangenen Jahres hatte die Stadt einen entsprechenden Antrag für die Anschaffungskosten der Tafeln beim Landratsamt Unstrut-Hainich-Kreis eingereicht. Im September 2014 beschied der Beirat des Regionalbudgets als zuständiges Gremium positiv über die beantragten Mittel, sodass seitens des Thüringer Landesverwaltungsamtes schon einen Monat später eine Fördermittelzusage erteilt werden konnte.

Die mittelalterliche Reichsstadt Mühlhausen zählt zu einer der drei städtischen Säulen in der Welterberegion Wartburg Hainich und bereichert deren touristische Angebote um vielfältige kulturelle Veranstaltungen und zahlreiche historisch bedeutsame Bauwerke. Einige davon werden nun bald, in Großformat auf Tafeln abgebildet, an den wichtigsten Einfallstraßen die Besucher der Stadt, ebenso wie die einheimischen Bürger willkommen heißen. Ann-Kristin Gast erklärt: „Die Gestaltung erfolgt unter Berücksichtigung der Familienmarke „Thüringen entdecken“. Wir möchten mit attraktivem Fotomaterial, dass in das Corporate Design der Stadt eingebunden wird, auf die bedeutendsten Mühlhäuser Sehenswürdigkeiten aufmerksam machen.“ Auch die Rückseiten der Ortseingangstafeln bleiben nicht ungenutzt, denn beim Verlassen der Stadt werden die Besucher auf weitere Attraktionen der Welterberegion Wartburg-Hainich hingewiesen.

Landrat Harald Zanker schließt an: „Ich freue mich, dass wir mit diesem Projekt nicht nur einen besonderer Blickfang schaffen, sondern auch dazu beitragen, die Verbundenheit der Welterberegion zu stärken.“
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige