Tradition und Geschichte beim Sommerfest der CDU-Mühlhausen

Zum Stadtmauerrundgang

Bis zum 12. Jahrhundert bestand die „königliche Stadt“ Mühlhausen aus mehreren relativ selbstständigen Siedlungen im Umfeld der Burg, die wohl nur durch Wall und Graben zu einer Einheit verbunden waren. Anfang des 13. Jahrhunderts begann der Bau des etwa drei Kilometer langen und 49 Hektar umfassenden Stadtmauerringes, der, wenn auch in den folgenden Jahrhunderten verändert, bis in die Gegenwart fast vollständig erhalten geblieben ist.

Trotz einiger Substanzverluste – im 19. Jahrhundert wurden bis auf das Äußere und Innere Frauentor alle Stadttore abgerissen – vermittelt die historische Wehranlage noch heute einen imposanten Eindruck von der Stärke und Bedeutung der einstigen Freien Reichsstadt.

Das alljährliche Sommerfest der CDU führte die Teilnehmer am 19. August 2016 erst einmal in die luftige Höhe des Rabenturms. Die Beschäftigung mit der Heimat-Geschichte ist der CDU Mühlhausen ein besonderes Anliegen. Unter der fachlichen Führung des Direktors der Mühlhäuser Museen Dr. Thomas T. Müller ging es über die Stadtmauer. Müller verwies auf die musealen Besonderheiten der Stadt Mühlhausen aus seiner Sicht. Für Einheimische erscheine vieles selbstverständlich, was für Touristen eine absolute Sensation darstellt. Sogar die völlige Umgestaltung und Neukonzeption des Kulturhistorischen Museums Mühlhausen sei an vielen Mühlhäusern bisher vorbeigegangen. Sein Ausblick auf geplante Projekte lässt die Spannung und das Interesse an der Entwicklung der Mühlhäuser Museen als Magnet für Einheimische und Touristen weiter steigen.

Nach dem Stadtmauerrundgang gab es im Rathaus-Hof neben sommerlichen Speisen und Getränken dann noch aktuelle politische Informationen zu der von der Rot-Rot-Grünen geplanten Gebietsreform sowie zu weiteren Themen von der Landtagsabgeordneten Elke Holzapfel. Stadtverbandsvorsitzender Tobias Kühler kündete die nächsten Termine an. Einer der Jahreshöhepunkte wird die Zweitagesfahrt nach Münster zur Teilnahme an den gemeinsamen Feierlichkeiten zum 3. Oktober mit den Partnerstädten Eschwege und Münster werden. Am 28. Oktober 2016 folgt die Vorstandswahl. Darüber hinaus gibt es noch in diesem Jahr mehrere Veranstaltungen wie einen Kreisparteitag und Nominierungsveranstaltungen.


Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige