"Wasser - Mühlen - Mythen"

Schon beispielhaft gestaltet - um die Weidenmühle.

Unter diesem Arbeitstitel stellte OB Johannes Bruns am 7. September 2016 ein Konzept für eine nachhaltige Stadtentwicklung vor, mit dem sich Mühlhausen um die Landesgartenschau 2024 beworben hat.

Wie grün Mühlhausen wirklich ist - davon konnte ich mich kürzlich vom Rabenturm aus wieder einmal überzeugen Und das soll auch so bleiben.
Vom Schwanenteichgelände bis zur Mündung des Popperöder Baches in die Unstrut, dort soll übrigens ein Mühlenpark entstehen, einschließlich des Grüngürtels um die Stadtmauer, umfasst das anspruchsvolle Projekt.. Es wird das Gesicht unserer Stadt zwar nicht wesentlich verändern, aber gewaltig aufhübschen. Wegen der mehrstufigen Bewerbungsphase wird die Entscheidung darüber, welcher Bewerber die Landesgartenschau bekommt erst im nächsten Herbst fallen.
Nach Hinweisen aus dem Publikum soll die Breitsülze mit einbezogen werden und der bereits bestehende Mühlen-Verein soll mit ins Boot geholt werden.
rv
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige