meinAnzeiger.de: Bürgerreporter-Portal startet im Unstrut-Hainich-Kreis

Mühlhausen/Thüringen: Kulturfabrik | Am 8. September startete „meinAnzeiger.de“, das Bürgerreporter-Portal des Allgemeinen Anzeigers, nun auch offiziell im Unstrut-Hainich-Kreis. Die Info-Veranstaltung in der Mühlhäuser Kulturfabrik besuchten 31 Interessenten aus Mühlhausen, Bad Langensalza, Heyerode, Schönstedt, Struth und Eigenrieden. Eine Einführung in das Internet-Mitmach-Portal gab Michael Steinfeld von der Erfurter Zentralredaktion des Allgemeinen Anzeigers.

Wie kann ich Bürgerreporter werden? Und wozu überhaupt? Wie kann ich eigene Beiträge und Fotos ins Netz stellen? In anderthalb Stunden demonstrierte Michael Steinfeld das ganze Procedere anhand praktischer Beispiele.

Wichtig: „meinAnzeiger.de“ ist offen für alle, die gern schreiben und fotografieren. Kommerzielle oder Parteienwebung sind tabu. Auch alles, was die Regeln des guten Geschmacks verletzt. Es empfiehlt sich also vor der Registrierung als Bürgerreporter zunächst die Lektüre der AGB.

„meinAnzeiger.de“ lebt vom Austausch allgemein interessierenden Themen. Wie eine Zeitung eben auch. Vereinsnachrichten haben da ebenso ihren Platz wie zum Beispiel gelungene Schnappschüsse, aufregende Erlebnisse, Sportnachrichten und empfehlenswerte Veranstaltungstermine. Das Bürgerportal „meinAnzeiger.de“ lebt also von vielen aktiven Nutzern. Alle sind eingeladen.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige