Mühlhäuser Röblinglauf – ein ganz besonderer Benefizlauf und sein Konzept

Mühlhausen/Thüringen: Schwanenteich | Wenn am 9.Mai 2014 zum 10. Mal der Startschuss beim größten Kinderlauf Thüringens fällt, ist das ein Lauf mit außerordentlichem Spendencharakter. Es werden 1600 Vor- und Grundschulkinder und 772 Jugendliche für das Kinderhospiz in Mitteldeutschland ihr Startgeld von 2 Euro je Läufer direkt an die stationäre Kinderhospizarbeit in Tambach-Dietharz und die im Aufbau befindliche ambulante Kinderhospizarbeit im Unstrut-Hainich-Kreis spenden. Die gesammelten Laufrunden pro Mannschaft dienen lediglich zur Ermittlung der laufstärksten Mannschaft im Durchschnitt und zur Freude des Einzelnen, was an km geschafft werden kann.
Das Organisationsteam um Heike Fritzlar und Alexander Wettig möchte noch einmal betonen, dass für die Runden kein Geld gesammelt wird. Es wurde ein Konzept entworfen mit dem Ziel, viele Kinder und Jugendliche zu sensibilisieren, sich für kranke Kinder einzusetzen, aber auch Freude an der Bewegung zu haben, stolz zu sein auf das erreichte sportliche Ergebnis. Es ist bei der Teilnehmerzahl organisatorisch völlig ausgeschlossen, dass sich ein Kind oder Jugendlicher noch einen Sponsor für seine Runden sucht.
Ebenso ist es beim Unternehmens- und Powerlauf. Mit dem Unterschied, dass das Startgeld von 10 Euro geteilt wird: 5 Euro kommen der Kinderhospizarbeit zugute und 5 Euro werden für die Organisation der Läufe und vor allen Dingen für die Kinder –und Jugendläufe eingesetzt.
Nur so ist es möglich, dass jedem Kind oder Jugendlichem die sportlichen Leistungen wie Streckenverpflegung, Urkunde und Spiel- und Bastelaktionen auf der Freifläche ermöglicht werden. Durch ganz viele Unterstützer, Sponsoren und Freunde des Mühlhäuser Röblinglauf e.V. kann auch der Grundsatz: „Sport trifft Musik“ umgesetzt werden. Konzerte im Rahmen der Mühlhäuser Musiktage als Dankeschön für das Engagement der Teilnehmer, aber auch die musikalische Umrahmung durch die Mühlhäuser Pipes & Drums 2012 e.V., dem drumcorps der Stadt Mühlhausen e.V. oder der Bigband der Kreismusikschule Johann Sebastian Bach sind eine Besonderheit und lassen den Röblinglauf zu einem Erlebnis und zum ganz besonderen Benefizlauf werden.
Es gibt allerdings nur noch Startplätze für den Unternehmens- und Powerlauf. Die Kinder- und Jugendläufe sind seit Januar ausgebucht.
Die Unternehmen, Vereine, Behörden und Verwaltungen, die dann am Nachmittag laufen, stärken als Team den Röblinglauf und sind der Garant, dass unsere Kinder und Jugendliche am Morgen starten können und das Gefühl einer großen Gemeinschaft erfahren. Damit nimmt jeder erwachsene Läufer symbolisch gesehen ein Kind an jede Hand.
Und der Powerlauf ergänzt erstmalig das Konzept, indem die Einzelstarter, die kein Team haben oder extra ein paar Runden drehen wollen, sich auch für den guten Zweck einbringen können. Und Power steht nicht für Spitzenläufer, sondern für Kraft, die jeder Läufer, ob ambitioniert oder freizeitorientiert an den Röblinglauf weiter gibt, damit es auch in den nächsten Jahren heißen kann: „Wir laufen gemeinsam für Kinder, die nicht mehr laufen können.“ Alle Informationen finden Sie unter: www.roeblinglauf.de und www.facebook.com/roeblinglauf
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige