1.000 Euro für Sportvereine in Langula und Körner

(v.l.) Steven Pflock vom SV Fortuna Körner, Landrat Harald Zanker und Kurt Seibt von SSV Langua präsentieren die Schecks. (Foto: Landratsamt)
MÜHLHAUSEN. Zwei Sportvereine freuen sich über jeweils 1.000 Euro. Landrat Harald Zanker übergab am 3. Januar einen entsprechenden Spendenscheck an den SV Fortuna Körner und des SSV Langula. Beide Vereine investieren das Geld auf unterschiedliche Weise.

In Körner soll ein neuer Rasentraktor für den Sportplatz her. Das alte Modell ist seit dem Sommer defekt. Sowohl die Gemeinde als auch der dörfliche Agrarbetrieb halfen seitdem mit ihren Maschinen aus, um den Rasen zu mähen. Dieser Umstand soll sich im kommenden Jahr ändern, versichert Steven Pflock als Vereinsvorsitzender. 133 Fußballer sind im Sportverein aktiv. Seit 2010 wird auch eine rege Nachwuchsarbeit betrieben. Mittlerweile konnten 33 Kinder und Jugendliche für die Nachwuchsmannschaften gewonnen werden. Sie kicken als G-, E-, F- und B-Junioren für Körner. „Auf den regen Zuspruch des Nachwuchses aus Körner und dem Umland sind wir besonders stolz. Heutzutage stehen den Kindern zahlreiche Sportarten oder Möglichkeiten ihre Freizeit zu gestalten offen. Umso mehr freuen wir uns über junge Leute, die unserem Verein beitreten“, so Pflock.
Das Geld stellt eine Anteilsfinanzierung dar. Sowohl die Gemeinde, als auch der Agrarbetrieb haben weitere finanzielle Unterstützung bei der Anschaffung eines Rasentraktors zugesagt. Alle Mitglieder des Vereins wollen zudem je 10 Euro spenden, um die dringend erforderliche Ausgabe zu realisieren.

Die Sportschützen aus Langula setzen das Geld für die Nachwuchsarbeit ein. Damit sollen Sportwaffen für die Jugendlichen angeschafft werden. „Wir wollen unserem Nachwuchs diesen Sport ermöglichen, unabhängig vom Geldbeutel der Eltern. Beim SSV Langula sind 25 Mitglieder aktiv, darunter vier Jugendliche im Alter zwischen 10 und 13 Jahren. Der Verein bemüht sich zudem um eine Kooperation mit der heimischen Regelschule“, erklärte der stellvertretende Vorsitzende Kurt Seibt.

Landrat Zanker: „Ich freue mich, zwei Vereinen finanziell unter die Arme zu greifen. Das Geld stammt aus dem Kultur- und Sportfonds der Kreisverwaltung. So können Maßnahmen angeschoben werden, die ohne diese Hilfe kaum zu finanzieren wären.“
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige