Der Mühlhäuser Waldverein unterwegs zum Monte Kali

Klaus König , Renovierte Mühle in Nägelstedt ( Unstrut )
Heringen (Werra): Monte Kali | Die angemeldeten Mitglieder des Mühlhäuser Waldvereins treffen sich am 24.04.2014 um 8.00 Uhr am Busbahnhof zu einer Fahrt zum Monte Kali bei Heringen nahe der hessischen - thüringischen Grenze.
Der Monte Kali ist eine Abraumhalde bestehend aus nicht verwertbaren Überresten der Kalisalzproduktion. Die Halde hat eine Höhe von 530 m ü. NN und stellt ein großes ökologisches Problem dar , da durch Niederschläge das Salz ausgewaschen wird und dadurch die Böden , das Grundwasser und das Oberflächenwasser
( Werra ) stark belastet wird . Noch heute wird über ein 1,5 km langes Förderband der Abraum auf den Berg transportiert .
Nachdem die Wanderer in Heringen angekommen sind erfolgt ein Besuch des Bergbaumuseums und danach geht es zum Mittagessen nach Dankmarshausen.
Der Ort Dankmarshausen lag zu DDR - Zeiten direkt im Grenzgebiet der innerdeutschen Grenze.
Die Bergtour auf dem Monte Kali ist um 14 Uhr geplant . Festes Schuhwerk ist nötig.
Die Rückfahrt erfolgt gegen 16 Uhr.
Informationen unter Tel . : 03601 872297
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige