Mühlhäuser Waldverein besucht die Vogelschutzwarte in Seebach

Ingrid Schramm
Am Donnerstag, dem 9.4.2015, besuchen die Mitglieder des Waldvereins die Vogelschutzwarte in Seebach. Die Vogelschutzwarte hat ihren Sitz, in der im Jahre 1307 errichteten ehemaligen Wasserburg, diese ging 1527 in den Grundbesitz der Familie von Berlepsch über.
Der Grundstein für die spätere Vogelschutzwarte wurde durch den damaligen Schlossbesitzer Hans Freiherr von Berlepsch ( 1857 - 1933 ), der sich schon als Kind für die Ornithologie interessierte, gelegt.
Heute ist die Vogelschutzwarte eine Außenstelle der Thüringer Landesanstalt für Umwelt und Geologie.
Nach der Besichtigung geht es weiter nach Felchta. Die Wanderstrecke hat eine Länge von elf Kilometern. Eine Einkehr ist nicht geplant.
In eigener Regie erfolgt die Rückfahrt.
Der Bus fährt um 9.30 Uhr vom Bahnhof und um 9.40 Uhr vom Busbahnhof.
Information: Tel. 03601 872297
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige