Mühlhäuser Waldverein unterwegs auf dem Hörselberg

Klaus König Burgruine Frankenstein auf dem Pummpälzweg
Hörselberg-Hainich: Hörselberg | Am Donnerstag, dem 31.07.2014, sind die Wanderfreunde des Mühlhäuser Waldvereins auf dem Hörselberg, ein bis 484 m ü.NN hoher bei Eisenach liegender Höhenzug, der vorwiegend aus Kalkstein besteht, unterwegs.
Los geht es in Hastrungsfeld, ein Ort, der sich am Nordosthang des Hörselberges befindet, weiter zum Hörselberghaus, das auf einer Höhe von 484 Metern liegt und im Jahr 1890 eingeweiht wurde.
Über die 107 Meter lange Tannhäuserhöhle, die im Jahr 1930 entdeckt wurde, erreichen wir die Venushöhle mit einer Länge von 15 m. Weiter geht es auf dem Kammweg bis zum Ausblick "Kleiner Hörselberg". Hier hat man u.a. einen weiten Blick zum Thüringer Wald.
Eine Einkehr in der Gaststätte " Kleiner Hörselberg" ist vorgesehen.
Die Wanderstrecke ist 10 km lang und wird als mittelschwer eingestuft.
Der Bus fährt ab Bahnhof um 8.30 Uhr und vom Busbahnhof 8.40 Uhr.
Rückfahrt erfolgt um 15.30 Uhr.
Informationen erteilt Klaus König Tel. 03601 442077
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige