Mühlhäuser Waldverein wandert im Eichsfeld und im Oberlausitzer Bergland

Von Keula nach Holzthaleben - Große Rast
Am 11.06.2015 unternimmt der Mühlhäuser Waldverein eine leichte etwa elf Kilometer lange Wanderung durch das Eichsfeld. Los geht es in Bickenriede, ein Ort mit 1468 Einwohnern der zur Einheitsgemeinde Anrode gehört. Die Ersterwähnung erfolgte innerhalb einer Schenkungsurkunde am 12. August 1146.
Die Wanderroute geht vorbei am ehemaligen Kloster Anrode durch den Wilhelmswald in Richtung Struth und weiter über den Landgraben nach Eigenrieden. Hier wird eingekehrt und eine außerordentliche Mitgliederversammlung des Vereins durchgeführt.
Die Rückfahrt erfolgt um 16.00 Uhr.
Der Bus fährt vom Bahnhof um 9.30 Uhr und vom Busbahnhof um 9.40 Uhr.
Information Karl Josef Lange Tel. 03601 445520

Mühlhäuser Waldverein unterwegs im Oberlausitzer Bergland
Das Oberlausitzer Bergland ist eine Mittelgebirgslandschaft die südlich von Bautzen beginnt und bis zum Zittauer Gebirge reicht. Hier entspringt aus mehreren Quellen
in der Nähe von Ebersbach und an den Hängen des Berges Kottmar ( 583m ) die Spree.
Dieses schöne Wandergebiet werden die angemeldeten Mitglieder des Waldvereins, in der Zeit vom 15.06.2015 bis zum 20.06.2015 , erkunden.
Los geht es am 15.06.2015 um 8.00 Uhr vom Busbahnhof.
Für die Wanderfreunde, welche an dieser Fahrt nicht teilnehmen, wird eine Stadtwaldwanderung am Donnerstag, dem 18.06 2015, Treffpunkt um 10.00 Uhr am Weißen Haus, angeboten.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige