Mühlhäuser Waldverein wandert zu den Märzenbechern

Klaus König , Rast im Hainich
Wie jedes Jahr, so auch in diesem Jahr, wandert der Mühlhäuser Waldverein zu den Märzenbechern. Los geht es am Donnerstag, dem 12.03.2015, in Volkenroda, ein Ort der 180 Einwohner hat und zur Gemeinde Körner gehört. Berühmt ist dieser Ort durch seine etwa sechshundert Jahre alte Königseiche und natürlich durch das ehemalige Zisterzienserkloster, das 1131 auf dem Grundstück der bedeutendsten mittelalterlichen Reichsburg entstand.
Die Wanderroute führt durch den Volkenrodaer Wald, speziell in das Schafstal, hier blühen besonders viele Märzenbecher, vorbei an dem durch die Mönche künstlich angelegten Kälberteich, weiter nach dem Ort Körner in dem auch eine Einkehr geplant ist.
Die Strecke wird als mittelschwer bis leicht eingestuft und hat eine Länge von elf Kilometern.
Zurück geht es um 15.15 Uhr.
Der Bus fährt vom Bahnhof um 9.30 Uhr und vom Busbahnhof um 9.40 Uhr.
Informationen : Familie Walter tel. 03601 443355
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige