Mühlhäuser Waldverein wandert zur Burgruine Greifenstein

Klaus König , Burgruine Greifenstein
Wieder trafen sich einige Wanderfreunde des Mühlhäuser Waldvereins, um einen interessanten, aber nicht sehr bekannten Teil des Eichsfeldes zu erkunden.
Los ging es direkt auf dem Radweg X5 an der evangelischen Kirche, die in dem kleinen, aber schönen Ort Großtöpfer, der mit seinen 130 Einwohnern zum Ortsteil Geismar gehört und im landschaftlichen sehr reißvollen Friedatal liegt. Nach etwa zwei Kilometern verließen wir den Radweg und wanderten auf einem bergauf führenden Waldweg noch ca. 2,5 Kilometer und erreichten den Kolonnenweg.
Von hier aus hat man einen wunderschönen Blick über einen Teil des Eichsfeldes, speziell zum Schlossberg ( 442 m ü. NN ) mit seiner typischen Silhouette und natürlich zum berühmten Hülfensberg.
Auf dem Kolonnenweg gingen wir noch zwei Kilometer, um dann auf einem ziemlich steil bergauf führenden Waldweg den Schlossberg mit der Burgruine Greifenstein, die im Jahr 1397 erstmals erwähnt wurde, zu erreichen. Die Burg war bis 1661 von einem kurmainzischen Vogt bewohnt. Heute erkennt man nur noch die Reste des Bergfrieds und einen Gewölbekeller.
Weiter ging unsere Wanderung auf dem X5 nach Kella. Der Ort Kella mit seinen 516 Einwohnern liegt auf einer Höhe von 330 m ü.NN am Fuße der Gobert . Die urkundliche Ersterwähnung erfolgte im Jahr 1141.
Ab dem Ort Kella verließen wir den X5 - Wanderweg und liefen, auf der wenig befahrenden Landstraße, in Richtung Pfaffschwende.
Kurz vor Pfaffschwende zweigt ein Wirtschaftsweg ( gelbes Viereck ) ab, der uns vorwiegend durch das Waldgebiet des Breitenberg wieder nach Großtöpfer führte.

Fazit : Die gesamte Streckenlänge betrug siebzehn Kilometer, wobei der größte Teil der Wegstrecke gut erhaltene und gekennzeichnete Wanderwege waren.
Weniger schön war die Etappe (Landstraße ) von Kella bis zum Abzweig Großtöpfer.
Trotzdem ist es eine schöne empfehlenswerte Wanderung.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige