Natur erleben: Ganz neu im Urwald

Pfadfinderführerin Katrin Lauerwald mit ihren „Wölfen“ auf der Fuchslochwiese.
Welche Geräusche macht der Wald in der Nacht? Wie bereitet man eine ordentliche Mahlzeit an einer Feuerstelle zu? Schlafen unter freiem Himmel. Den Urwald mitten in Deutschland hautnah erleben. Mit dem Notwendigsten eine Abenteuernacht im Nationalpark Hainich verbringen. Diese Eindrücke sammelte der Stamm der "Wölfe" vom Verband christlicher Pfadfinder aus Bad Tennstedt.

Vorgestern berichteten die "Wölfe" über ihre Erfahrungen mit dem Leben und Schlafen unter einfachsten Bedingungen. Aufmerksame Zuhörer waren dabei auch der für das Waldbiwak zuständige Revierleiter Eike Kinne, die Ranger Peter Blankenburg und Bernd Klewin sowie Nationalparkleiter Manfred Großmann. Dieser erklärte damit das Waldbiwak "Fuchsloch" offiziell für eröffnet. Es liegt in der Nähe der Ortschaft Flarchheim, aber dennoch abgelegen und abseits der Wanderwege und ist nur zu Fuß zu erreichen.
Das Waldbiwak verfügt über 25 Lagerplätze, eine Feuerstelle, einen Brunnen und ein einfaches Toilettenhäuschen. Verpflegung und Trinkwasser ist von den
Gruppen selbst mitzubringen. Für die Müllentsorgung wird ebenfalls selbst gesorgt.

Um das Biwak zu erreichen, wird eine längere Strecke zu Fuß, inklusive Gepäck, gewandert. Dort angekommen, kann man mit dem Schlafsack im Freien übernachten. Die einfachen Holzplateaus laden dazu ein, den beeindruckenden Urwald unter freiem Himmel zu erleben.

Vornehmlich dient das Waldbiwak im Nationalpark Hainich der Umweltbildungsarbeit mit Schulklassen (ab 7. Klasse) und selbstorganisierten Jugendgruppen, wie den Pfadfindern, der Nabu-Jugend oder den Wandervögeln. Das nahe gelegene Dorf Flarchheim beispielsweise veranstaltete bis 1932 Wandervogel- Lager. So ist es schön, dass der Nationalpark heute an diese Tradition wieder anknüpft.

Organisierte Gruppen können sich telefonisch in der Nationalparkverwaltung in Bad Langensalza (03603/39070) anmelden.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige