Sudetendeutsche feiern Kaiserkirmes

MÜHLHAUSEN. Wie in jedem Jahr feiern die Sudetendeutschen ihre Kaiserkirmes.
Dieses ehrenvolle Fest ist auch zugleich einer der Höhepunkte im kulturellen Leben der Sudetendeutschen.
Doch wie kam es zu diesem Fest? Kaiser Joseph der II., der älteste Sohn Maria Theresias, ließ im Jahre 1786 verkünden, wonach in allen österreichischen Erblanden am dritten Oktobersonntag eines Jahres die Kirchweihfeste abgehalten werden.
Bis heute haben sich die Sudetendeutschen dieser Verordnung gefügt.

Die diesjährige Kaiserkirmes (Erntedankfest) findet am 20. Oktober in der Mühlhäuser Kulturstätte Schwanenteich statt und beginnt um 14 Uhr. Eingeladen und willkommen sind vor allem unsere Landsleute, Freunde und Landsleute aus den Vertreibungsgebieten im Osten, die im BDV organisiert sind.

Wir freuen uns auf diese Veranstaltung, die mit festlich kulturellen Beiträgen beginnt und mit stimmungsvoller böhmischer Tanzmusik seine Fortsetzung findet.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige