Am „Goldbörnchen“ in Steigerthal: Neue Infotafel im Naturschutzgebiet „Alter Stolberg“

v.l.n.r.: Ortsteilbürgermeisterin von Steigerthal, Jutta-Karin Busch, Leiter des Umweltbereiches der Stadt Nordhausen, Steffen Meyer, und Martin Taeger von der Unteren Naturschutzbehörde des Landratsamtes vor Ort. (Foto: Ilona Bergmann) (Foto: Foto: Bergmann)
Stadtverwaltung Nordhausen: Eine neue Naturschutzinfotafel wurde jetzt in Steigerthal im Bereich der Wanderhütte am „Goldbörnchen“ am Wanderweg zwischen Steigerthal und Oberer Grasmühle aufgestellt. Die Stadt Nordhausen hat das Projekt gemeinsam mit der Unteren Naturschutzbehörde des Landkreises, dem Verein für Wirtschaftsentwicklung und der Ortsteilbürgermeisterin Jutta-Karin Busch umgesetzt.
Die Infotafel macht darauf aufmerksam, dass sich im Naturschutzgebiet „Alter Stolberg“ auf den Halbtrockenrasen und Hochstaudenfluren bedeutende Lebensräume für Insekten befinden, dabei insbesondere auf wichtige Nahrungshabitate für Schmetterlinge. Um diese zu schützen und die Artenvielfalt der Tagfalter zu erhalten, wird auf der Tafel auch darauf hingewiesen, dass die Mahd in diesem Bereich erst nach dem 15. Juli bzw. dem 15. September eines jeden Jahres erfolgen kann. „Mit dieser Tafel wird noch einmal gezeigt, wie bedeutend dieser Bereich hier am „Goldbörnchen“ für den Naturschutz ist“, sagt Ortsteilbürgermeisterin Jutta - Karin Busch. „Und es ist wichtig, dass die Wanderer Verständnis haben, dass die Mahd erst so spät erfolgen darf.“
„Ich freue mich, dass die Tafel komplett durch den Verein für Wirtschaftsentwicklung
der Region Nordhausen e.V. als Träger des „Regionalbudget“ – gefördert wurde“, sagte Steffen Meyer vom Umweltbereich der Stadt. Seit Jahren verbindet die Stadt Nordhausen und der Verein eine gute Zusammenarbeit und wir hoffen, dass wir in Zukunft noch weitere Projekte zusammen umsetzen können“, so Meyer.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige