Aufruf zum Mitmachen: Bürgerschaftliches Engagement

Landratsämter Nordhausen & Kyffhäuserkreis: Das Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement hat jetzt einen Aufruf zum Mitmachen bei der 9. Woche des bürgerschaftlichen Engagements gestartet. Unter www.engagement-macht-stark.de ist der Engagementkalender der Woche des bürgerschaftlichen Engagements vom 10. bis 21. September veröffentlicht. Wer sich daran mit einer Veranstaltung beteiligen möchte, kann sich ab jetzt dort eintragen. Der Titel der Internetseite „Engagement macht stark!“ ist gleichzeitig das Motto der Woche des bürgerschaftlichen Engagements, die es bereits seit neun Jahren gibt. Aufgerufen sind Initiativen, Vereine, Verbände, staatliche Institutionen, Stiftungen und Unternehmen sowie Einzelpersonen, bei der bundesweiten Aktionswoche mitzumachen – zu einer Veranstaltung einzuladen und über das eigene ehrenamtliche Engagement zu berichten: ob ein Tag der offenen Tür, eine Fachveranstaltung, ein Aktionstag, Lesungen, Workshops, freiwillige Arbeitseinsätze, Ausflüge, Sportveranstaltungen oder ein Informationsstand – die Möglichkeiten der Teilnahme sind vielfältig, sofern die Aktion in den Zeitraum vom 9. bis 29. September fällt. Wer sich über das ehrenamtliche Engagement in seiner Region und darüber hinaus informieren möchte, den lädt der Veranstaltungskalender der Engagementwoche auf Entdeckungstour ein. Interessierte können nach verschiedenen Kriterien wie Veranstaltungstitel, Datum, Ort oder Veranstalter gezielt nach Aktionen suchen oder nach Stichworten sortieren. Unter „Engagierte gesucht!“ wird zudem angezeigt, an welchen Veranstaltungen man sich selbst aktiv beteiligen kann.
Seit 2004 würdigt das Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement, kurz BBE, mit der bundesweiten Aktionswoche die Arbeit von mehr als 23 Millionen freiwillig Engagierten. „Engagement macht stark!“ ist das gemeinsame Motto aller Initiativen, Vereine, Verbände, staatlicher Institutionen und Unternehmen, die sich aktiv an der größten nationalen Freiwilligenoffensive beteiligen. Sie steht unter der Schirmherrschaft von Bundespräsident Joachim Gauck und wird vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert. Das BBE ist ein Zusammenschluss von Akteuren aus Bürgergesellschaft, Staat und Wirtschaft. Das übergeordnete Ziel der 250 Mitgliedsorganisationen ist es, die Bürgergesellschaft und das bürgerlichem Engagement in allen Gesellschafts- und Politikbereichen nachhaltig zu fördern.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige